So könnte das iPhone 8 mit randlosem Display aussehen

Das iPhone 8 soll ein Display besitzen, das nahezu ohne Rand auskommt: Ein neues Konzeptvideo von ConceptsiPhone vermittelt einen guten Eindruck davon, wie das "iPhone Edition" tatsächlich aussehen könnte. Den Designern zufolge verbaut Apple viele der wichtigen Komponenten unter dem Bildschirm.

So befindet sich in dem Konzept nicht nur der Fingerabdrucksensor unter dem Display des iPhone 8, wie es bereits seit längerer Zeit in der Gerüchteküche vermutet wird, sondern auch die Frontkamera. Diese ist im Konzept auf der Vorderseite nicht unsichtbar, sondern als Punkt unter dem Display zu erkennen. Laut 9to5Mac sei es fraglich, ob Apple sich für dieses Design entscheide, da die Kamera so vom Bildschirminhalt ablenken könne. Das knapp 90 Sekunden lange Video zeigt aber eindrucksvoll, wie der OLED-Bildschirm ohne Ränder aussehen könnte.

(Fast) alles ändert sich

Auf der Rückseite haben die Konzeptdesigner das iPhone 8 mit einer Dualkamera ausgestattet, die allerdings keine vertikale Ausrichtung hat, sondern die gleiche Position wie die Kamera im iPhone 7 Plus. Somit läuft das Video seinem Titel "Everything Is Changing" ("Alles ändert sich") zumindest in diesem Punkt zuwider. Unter dem Apple-Logo ist der Schriftzug "iPhone Edition" zu sehen – neben "iPhone X" in Gerüchten der häufigste Name, den Apple seinem Jubiläums-iPhone geben könnte.

Die jüngsten Gerüchte zum iPhone 8 drehen sich in erster Linie um das Release-Datum: So sollen angeblich Probleme bei der OLED-Produktion dazu führen, dass der Marktstart des Smartphones frühestens im Oktober 2017 erfolgen könne. Auch die Entwicklung der 3D-Kamera für erweiterte Augmented-Reality-Features soll aktuell hinter dem Zeitplan liegen. Letztlich werden wir erst im September Gewissheit erhalten, was Apple für sein Jubiläums-iPhone wirklich geplant hat.

Weitere Artikel zum Thema
Apple AirPower: So viel soll die Lade­matte kosten
Lars Wertgen2
Apple AirPower
Das Ladepad AirPower von Apple ist noch immer nicht erschienen. Nun soll aber feststehen, wann der Marktstart erfolgt und was das Gerät kostet.
iPhone soll Apple zufolge Reise­pass erset­zen
Guido Karsten
Apples Patent für einen digitalen Ausweis auf dem iPhone bezieht auch Face ID mit ein
Ersetzt künftig das iPhone den Reisepass am Flughafen? Tatsächlich scheint Apple an einer entsprechenden Technologie zu arbeiten.
iPhone X kabel­los aufla­den: Logi­tech veröf­fent­licht Qi-Lade­stän­der
Francis Lido
Logitech Powered: iPhones passen horizontal und vertikal hinein
Der Ladeständer Logitech Powered lädt euer iPhone X in horizontaler und vertikaler Position auf. Das erleichtert die Nutzung während des Aufladens.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.