Kein VR für Xbox One X: Microsoft will sich auf Gaming-PCs konzentrieren

Die Xbox One X soll nur die Aufgaben einer klassischen Konsole erfüllen
Die Xbox One X soll nur die Aufgaben einer klassischen Konsole erfüllen(© 2017 Microsoft)

PCs eignen sich besser für Virtual Reality als Konsolen: Microsoft hat im Rahmen der E3 2017 die Xbox One X präsentiert. Wie das Unternehmen nun bekannt gab, ist für die brandneue Konsole trotz ihrer hohen Leistungsfähigkeit keine VR-Unterstützung geplant.

"Die Möglichkeiten auf dem PC sind größer, weil die Basis größer ist", begründete Xbox-Chef Mike Nichols die Entscheidung gegenüber dem Wall Street Journal, wie CNET berichtet. Microsoft gehe davon aus, dass die Nutzererfahrung mit Virtual Reality auf dem PC besser sei als auf der Xbox One X. 42 Spiele stellte der Hersteller auf der E3 für die Konsole vor – unter denen sich aber kein echtes Highlight befindet.

Sechs Terraflops, aber kein VR

Die Entscheidung von Microsoft, bei der Xbox One X auf den Virtual-Reality-Support zu verzichten, sei aus Nutzersicht ärgerlich – vor allem aber auch verwunderlich, da das Unternehmen im letzten Jahr noch angedeutet hatte, dass "Project Scorpio" sehr wohl VR-Inhalte unterstützen würde. Die große Rechenleistung von sechs Teraflops und die mögliche 4K-Auflösung lassen die Konsole eigentlich geeignet erscheinen, um auch VR-Games zu bewältigen.

Mit der Xbox One X will Microsoft den Gaming-Markt aufrollen – und endlich aus dem Schatten von Sonys PlayStation heraustreten. Zumindest könnt Ihr künftig Eure Controller nach Euren Vorlieben gestalten, wenn Ihr die dafür vorgesehene Webseite von Microsoft besucht. Alle Informationen zu der 500 Euro teuren Konsole hat Stefanie für Euch in einer umfangreichen Übersicht zusammengefasst.

Weitere Artikel zum Thema
Apple TV erwei­tert univer­selle Suche um Apple Music
Francis Lido
Auch deutsche Apple-TV-Nutzer finden über die universelle Suche nun Apple-Music-Inhalte
Apple hat die universelle Suche für Apple TV optimiert. In Deutschland findet sie nun auch Apple-Music-Inhalte.
Galaxy Note 9: Samsung arbei­tet bereits am nächs­ten Phablet
Michael Keller1
Der Nachfolger des Samsung Galaxy Note 8 wird schon vorbereitet
In einem Interview hat Samsung verkündet, das Galaxy Note 9 bereits zu entwickeln. Wie beim Vorgänger sollen die Wünsche der Nutzer Beachtung finden.
FC Bayern goes Augmen­ted Reality: iPhone-App holt Neuer in Euer Wohn­zim­mer
Christoph Lübben
Mit "Arena AR" der "FC Bayern München"-App könnt Ihr Fußballstars überall platzieren
Einen Abend im eigenen Wohnzimmer mit Manuel Neuer: Die "FC Bayern München"-App für iPhone und iPad kann jetzt Augmented Reality.