Kommt im Sommer Apples iPod Touch im iPhone 6-Design?

Her damit !50
Der iPod Touch der fünften Generation wurde 2012 mit dem iPhone 5 vorgestellt
Der iPod Touch der fünften Generation wurde 2012 mit dem iPhone 5 vorgestellt(© 2015 Apple)

Zweieinhalb Jahre ist es nun schon her, dass Apple einen neuen iPod Touch vorgestellt hat – und langsam wird es doch wieder Zeit, oder was meint Ihr? Das letzte Gerät dieser Art stellte Apple schließlich gemeinsam mit dem iPhone 5 vor und eigentlich ist ein Modell passend zum Design des iPhone 6 längst überfällig.

Ein neuer iPod Touch der sechsten Generation mit überarbeitetem Design wäre also längst an der Reihe und könnte beispielsweise noch stärker auf den Einsatz bei sportlichen Aktivitäten getrimmt werden. Zwar eignet sich laut Apple auch die nahende Apple Watch für die Wiedergabe von Musik beim Joggen, ohne dass erst ein iPhone 6 mit der Uhr gekoppelt werden muss, doch ist der interne Speicher des ersten Wearables der Kalifornier doch arg begrenzt.

Neuer iPod Touch zur Präsentation von Apples Musik-Streaming-Dienst?

Apples geplanter Streaming-Dienst ist natürlich in erster Linie für die Live-Übertragung von Musik über das Internet gedacht. Die Nutzung des Dienstes mit einem iPod Touch, der vermutlich wieder nur über WLAN auf das Internet zugreifen kann, erscheint daher zunächst umständlich. Apple könnte allerdings wie auch einige konkurrierende Anbieter eine Offline-Funktion in seinen Streaming-Dienst integrieren. Auf diese Weise wäre es dann möglich, Musik im heimischen WLAN für die Offline-Nutzung herunterzuladen und sie anschließend bei sportlichen Aktivitäten zu genießen.

Apples neuer Streaming-Dienst für Musik wird vermutlich im Juni bei der Entwicklermesse WWDC vorgestellt. In diesem Rahmen könnte dann auch ein passender iPod Touch als Wiedergabegerät für die frisch erschlossenen musikalischen Inhalte präsentiert werden. Neben einem überarbeiteten Design, das sich am iPhone 6 orientiert, könnte dieser dann auch eine verbesserte Akkulaufzeit, ein HD Retina-Display sowie Touch ID für verbesserte Sicherheit mitbringen. Könnt Ihr Euch noch mehr frische Funktionen und Verbesserungen vorstellen?


Weitere Artikel zum Thema
Spotify bietet "Behind the Lyrics" nun auch für Android an
Spotify stellt "Behind the Lyrics" nun auch für Android zur Verfügung
Viele Hintergrundinformationen zu Songs und Bands: Spotify rollt nun auch für Android-Nutzer das "Behind the Lyrics"-Feature aus.
Fotos unkom­pri­miert per WhatsApp verschi­cken: Mit dieser App funk­tio­niert's
Jan Johannsen
Steg tarnt Dateien und schmuggelt sie so über WhatsApp.
Beim Versand unkomprimierter Bilder über WhatsApp hilft die App "Steg", die nebenbei sämtliche Dateitypen über den Messenger schmuggelt – und zwar so.
Google Pixel 2: Alle drei Modelle sollen Snap­dra­gon 835 erhal­ten
Michael Keller1
Der Nachfolger des Pixel XL heißt während der Entwicklung mutmaßlich "Muskie"
Das Google Pixel 2 soll Ende des Jahres erscheinen – und offenbar in allen drei Ausführungen den Snapdragon 835 als Herzstück nutzen.