Lenovo entwickelt eine 360-Grad-Kamera für Live-Streaming

Her damit !9
Lenovo will künftig auch Virtual Reality-Gadgets herausbringen
Lenovo will künftig auch Virtual Reality-Gadgets herausbringen (© 2015 CURVED)

Ein Gadget hat es nicht auf die Tech World 2016 geschafft: Lenovo hat auf der Veranstaltung unter anderem die beiden Top-Smartphones Moto Z und Moto Z Play vorgestellt – und das AR-Gerät PHAB2 Pro. Doch das Unternehmen entwickelt auch eine Kamera, die Virtual Reality-Aufnahmen ermöglichen soll.

Ein Mitarbeiter von Lenovo habe im Rahmen des Events verraten, dass die geplante Kamera 360-Grad-Aufnahmen anfertigen kann, berichtet UploadVR. Die Kamera soll für eine breite Nutzerschicht gedacht sein und zudem Live-Streaming ermöglichen. Das Besondere an der Kamera: Um die aufgezeichneten VR-Bilder in Echtzeit ins Internet zu übertragen, sei weder ein Kabel ein noch ein Zusatzgerät nötig.

Aufnehmen und streamen via Button

Die Übertragung von VR-Bildern in Echtzeit ist sehr rechenintensiv, weshalb bisherige Kamera-Lösungen auf Zusatzgeräte angewiesen sind. So ist mit der Samsung Gear 360 beispielsweise ein angeschlossenes Smartphone nötig, um die Virtual Reality-Inhalte direkt teilen zu können. Die Lenovo-Kamera verfüge hingegen über den leistungsstarken Prozessor Movidius Myriad 2, der die Aufgaben alleine bewältigen könne.

Die Bedienung der Gear 360 von Samsung ist über eine Smartphone-App wesentlich einfacher, wie auch unser umfangreicher Test der Kamera-Kugel ergeben hat. Bei der Lenovo-Kamera könne hingegen einfach per integriertem Button eine Aufnahme inklusive Live-Übetragung direkt gestartet werden. Wann die 360-Grad-Kamera des Moto Z-Herausgebers erscheinen wird und wie hoch der Preis zum Release ausfällt, ist derzeit leider noch nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Güns­tige Spiele für Switch und 3DS: Das sind Ninten­dos Cyber Deals
Christoph Lübben
Gleich mehrere Spiele für die Nintendo Switch sind derzeit im Angebot
Für die Nintendo Switch, die Wii U und den 3DS gibt es mit den Cyber Deals viele Spiele für kurze Zeit günstiger. Allerdings keine neuen Top-Titel.
"Star Wars: Die letz­ten Jedi": Frischer Teaser mit Porg und Phasma
Guido Karsten
Captain Phasma wird in "Star Wars: Die letzten Jedi" von Gwendoline Christie gespielt, die viele wohl als Brienne von Tarth aus Game of Thrones kennen
Disney liefert noch einen Teaser für "Star Wars: Die letzten Jedi": Der Clip ist zwar recht kurz, doch präsentiert er wieder ein paar frische Szenen.
Elon Musk baut den größ­ten Akku der Welt
Francis Lido1
Tesla ist eigentlich vor allem für Elektroautos bekannt
Tesla hat die größte Lithium-Ionen-Batterie der Welt gebaut. Durch die Einhaltung der Frist hat Elon Musk eine 50-Millionen-Dollar-Wette gewonnen.