Lenovo Smart Assistant mit Amazon Alexa gibt es ab sofort in Deutschland

Der Lenovo Smart Assistant (Bild) erinnert optisch an den Amazon Echo
Der Lenovo Smart Assistant (Bild) erinnert optisch an den Amazon Echo(© 2018 Lenovo)

Der Lenovo Smart Assistant ist endlich in Deutschland verfügbar: Vorgestellt wurde der smarte Lautsprecher mit der Amazon-Assistenz Alexa schon auf der CES 2017. Es hat hierzulande also eine ganze Weile bis zur Veröffentlichung gedauert. Dafür bietet euch der Hersteller zum Marktstart aber anscheinend auch einen Rabatt auf den Kaufpreis.

Optisch erinnert der Lenovo Smart Assistant stark an den Amazon Echo. Der größte Unterschied: Seine Oberseite sieht aus wie ein Deckel, da rundherum ein Spalt vorhanden ist, der sie vom Rest des Gehäuses abgrenzt. Ebenso wie beim Echo sind acht Mikrofone vorhanden, damit Alexa eure Befehle aus jeder Richtung verstehen kann. Lenovo zufolge soll die Assistenz euch auch aus über fünf Metern Entfernung noch gut verstehen können.

Auch als Harman-Kardon-Variante

Der smarte Lautsprecher strahlt die Musik in alle Richtungen ab und soll für einen raumfüllenden Klang sorgen. An Leistung liefern die Hochtöner fünf Watt, bei den Tieftönern gibt der Hersteller 10 Watt an. Das gilt ebenso für die etwas teurere Variante "Lenovo Smart Assistant Infinity", die mit Audio-Hersteller Harman Kardon entwickelt wurde. Dennoch soll diese Ausführung einen besseren Ton als das herkömmliche Modell liefern – auch durch die Verwendung von hochwertigeren Materialien.

Den verbesserten Sound lässt sich der Hersteller allerdings bezahlen: 179 Euro kostet der Smart Assistant Infinity in Schwarz regulär, derzeit sind es 149 Euro (Stand: 5. Februar 2018). Im Vergleich dazu ist der normale Lenovo Smart Assistant ungefähr so teuer wie ein Amazon Echo: Regulär kostet er 129 Euro, momentan könnt ihr das Gerät aber auch für insgesamt 99 Euro kaufen.


Weitere Artikel zum Thema
Irres Gadget: Bald könnt ihr mit Alexa duschen
Christoph Lübben
Smart Home für die besonderen Momente: Hier seht ihr einen Duschkopf mit Alexa-Lautsprecher
Hersteller Kohler hat einen ganz besonderen Duschkopf vorgestellt. Bald müsst ihr auch beim Haare waschen nicht auf Amazon Alexa verzichten.
Amazon Echo 2019: Neue Geräte für Alexa – mit einer Hand­voll Über­ra­schun­gen
Martin Haase
Der neue Amazon Echo mit Textiloptik.
Neue Amazon Echo Produkte kommen – und darunter sind einige Highlights. Darunter auch neue In-Ear-Kopfhörer mit Alexa-Unterstützung.
Amazon Alexa: Jetzt könnt ihr Mithö­rer verhin­dern
Francis Lido
Mit der richtigen Alexa-Einstellung erfährt niemand, wie ihr euren Amazon Echo behandelt
Amazon lässt Alexa-Sprachaufzeichnungen teilweise überprüfen. In der App könnt ihr nun verhindern, das Dritte bei euch mithören. Wir zeigen euch wie.