Lenovo Smart Assistant mit Amazon Alexa gibt es ab sofort in Deutschland

Der Lenovo Smart Assistant (Bild) erinnert optisch an den Amazon Echo
Der Lenovo Smart Assistant (Bild) erinnert optisch an den Amazon Echo(© 2018 Lenovo)

Der Lenovo Smart Assistant ist endlich in Deutschland verfügbar: Vorgestellt wurde der smarte Lautsprecher mit der Amazon-Assistenz Alexa schon auf der CES 2017. Es hat hierzulande also eine ganze Weile bis zur Veröffentlichung gedauert. Dafür bietet euch der Hersteller zum Marktstart aber anscheinend auch einen Rabatt auf den Kaufpreis.

Optisch erinnert der Lenovo Smart Assistant stark an den Amazon Echo. Der größte Unterschied: Seine Oberseite sieht aus wie ein Deckel, da rundherum ein Spalt vorhanden ist, der sie vom Rest des Gehäuses abgrenzt. Ebenso wie beim Echo sind acht Mikrofone vorhanden, damit Alexa eure Befehle aus jeder Richtung verstehen kann. Lenovo zufolge soll die Assistenz euch auch aus über fünf Metern Entfernung noch gut verstehen können.

Auch als Harman-Kardon-Variante

Der smarte Lautsprecher strahlt die Musik in alle Richtungen ab und soll für einen raumfüllenden Klang sorgen. An Leistung liefern die Hochtöner fünf Watt, bei den Tieftönern gibt der Hersteller 10 Watt an. Das gilt ebenso für die etwas teurere Variante "Lenovo Smart Assistant Infinity", die mit Audio-Hersteller Harman Kardon entwickelt wurde. Dennoch soll diese Ausführung einen besseren Ton als das herkömmliche Modell liefern – auch durch die Verwendung von hochwertigeren Materialien.

Den verbesserten Sound lässt sich der Hersteller allerdings bezahlen: 179 Euro kostet der Smart Assistant Infinity in Schwarz regulär, derzeit sind es 149 Euro (Stand: 5. Februar 2018). Im Vergleich dazu ist der normale Lenovo Smart Assistant ungefähr so teuer wie ein Amazon Echo: Regulär kostet er 129 Euro, momentan könnt ihr das Gerät aber auch für insgesamt 99 Euro kaufen.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon will 30 Filme pro Jahr veröf­fent­li­chen
Sascha Adermann
Amazon Prime Video soll neben exklusiven Serien wie "Jack Reacher" (Bild) bald mehr eigene Filme zeigen
Anscheinend veröffentlicht Amazon in Zukunft mehr Filme als bisher. Dafür hat das Unternehmen einen großen Einkauf gemacht.
Amazon Echo Input im Test: Ein Update für die Stereo-Anlage
Arne Schätzle
Wie ein schmaler Eishockey-Puck: Der Echo Input macht alte Stereo-Anlagen smart
Der Echo Input hat keinen eigenen Lautsprecher, dennoch gibt es gute Gründe, ihn anderen Modellen vorzuziehen. Wir haben ihn getestet.
"Good Omens": Start­ter­min der Welt­un­ter­gangs-Komö­die auf Amazon steht
Christoph Lübben
"Good Omens" startet 2019 auf Amazon Prime Video
"Good Omens" kommt Ende Mai auf Amazon Prime Video: Die Serie mit Engel und Dämon verspricht eine Apokalypse mit vielen Lachern.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.