LG G4: Akku ist austauschbar und der Bildschirm gebogen

Her damit !65
Die Lederrückseite des LG G4 soll abgenommen werden können
Die Lederrückseite des LG G4 soll abgenommen werden können(© 2015 g4.xfb.kr)

Wir hatten es ja schon nach den ersten Fotoleaks geahnt: Das LG G4 und dessen Display sind leicht gebogen – zumindest bestätigt dies nun auch ein Bericht von Business Korea. Zwar können wir nicht mit Sicherheit sagen, ob die enthaltenen Infos wirklich korrekt sind, doch scheint dies angesichts der Detailgenauigkeit der Infos zumindest wahrscheinlich.

Wie das Wirtschaftsportal mit Sitz in Seoul, der Heimatstadt von LG, berichtet, soll der Bildschirm des LG G4 mit einem Krümmungsradius von 3000 mm gebogen sein. Zieht man also einen Kreis mit einem Radius von 3 Metern, dann entspricht die Krümmung der Außenlinie dieses Kreises auch der Krümmung des Bildschirms von LGs neuem Premium-Gerät. Aber nicht nur die Vorderseite des Smartphones hat etwas Spezielles zu bieten.

Rückseite des LG G4 mit Leder bezogen – und abnehmbar

Wie auch schon die letzten Leaks verrieten, soll die Rückseite des nächsten Flaggschiff-Smartphones aus Korea wirklich mit Leder bezogen sein. Laut dem Bericht von Business Korea soll es sich hierbei auch um echtes Leder handeln und nicht um Kunststoff in Leder-Optik. Ein solches Material setzte der koreanische Nachbar Samsung bereits bei seinem Galaxy Note 3 ein und erntete damit nicht überall Beifall.

Eine weitere Besonderheit, die die Rückseite des LG G4 auszeichnet, ist die Möglichkeit sie abzunehmen. Nicht nur kann sie auf diese Weise vom Besitzer ausgetauscht werden, wenn das Leder beispielsweise doch nicht dem Geschmack entspricht:  Auch der angeblich 3000 mAh fassende Akku im Inneren kann dank dieser Möglichkeit vom Nutzer getauscht werden. Während Samsung diese Fähigkeit seiner bisherigen Spitzen-Modelle mit dem Galaxy S6 und S6 Edge zu Grabe trug, möchte LG mit dem LG G4 offenbar weiterhin diese Option anbieten. Am 28. April werden wir direkt vom Hersteller erfahren, welche Gerüchte nun stimmen und welche vielleicht doch nicht ganz korrekt waren.


Weitere Artikel zum Thema
Face­book-App erhält großes Stories-Update mit Snap­chat-Funk­tio­nen
Für Facebook rollen nun die Features "Stories" und "Direct" aus
Die Facebook-App erhält ein Update mit den Features "Stories" und "Direct": Damit könnt Ihr nun Inhalte im Snapchat-Stil mit Euren Freunden teilen.
Samsung Galaxy S5 und J3 (2016) erhal­ten März-Sicher­heits­up­da­tes
Guido Karsten1
Zum Release lief das Galaxy S5 noch mit Android 4.4.2 KitKat
Zwischen dem Galaxy S5 und dem Galaxy J3 (2016) liegen etwa zwei Jahre. Beide Geräte erhalten aber nun von Samsung ein aktuelles Sicherheitsupdate.
iOS 10.3 macht das iPhone mit kürze­ren Anima­tio­nen schnel­ler
Supergeil !6Das iPhone läuft unter iOS 10.3 flotter
Das Software-Update auf iOS 10.3 macht das iPhone offenbar flotter – dank optimierter Animationen.