Android 6.0 Marshmallow für LG G4: Update ist in Sicht

Her damit !143
LG G4 Sperrbildschirm
LG G4 Sperrbildschirm(© 2015 CURVED Montage)

Kommt Android 6.0 Marshmallow schon bald auch hierzulande für das LG G4? In Südkorea erreicht das Update auf die neueste Android-Version offenbar bereits etliche Nutzer des LG-Smartphones – ein Rollout in anderen Märkten für die nahe Zukunft wird somit wahrscheinlicher.

LG war in der Vergangenheit nicht dafür bekannt, seine Geräte zeitnah mit neuen Android-Versionen zu versorgen, berichtet AndroidAuthority. Dies könnte sich nun mit Android 6.0 Marshmallow ändern, wie am Beispiel des LG G4 deutlich wird. So hieß es bereits Mitte Oktober 2015, dass das Smartphone nach der Nexus-Reihe eines der ersten Geräte werden könnte, das mit dem Update ausgestattet wird. In Polen war die neueste Version des Betriebssystems für das Smartphone schon kurzzeitig via OTA erhältlich; dann allerdings wurde der Rollout aufgrund von technischen Problemen vorerst gestoppt.

Europa als nächster Markt für das Update angepeilt?

In Südkorea sollte das Update auf Android 6.0 Marshmallow die meisten Nutzer des LG G4 innerhalb der nächsten Wochen erreichen. Da im Heimatland des Smartphone-Herstellers deutlich mehr Einheiten des LG G4 im Umlauf sind als in Polen, könne der gestartete Rollout als Hinweis darauf gedeutet werden, dass LG mit der Performance mittlerweile zufrieden ist – und das Update demnach auch bald in weiteren Ländern zur Verfügung stellen wird.

Voraussichtlich werden laut AndroidAuthority als nächste Märkte weitere asiatische Länder und Europa mit dem Update für das LG G4 bedient. Anschließend wird Android 6.0 Marshmallow vermutlich in den USA und Kanada ausgerollt. Aktuelle Gerüchte und Informationen zum Update auf die neueste Android-Version für mobile Geräte großer Hersteller findet Ihr in unserer umfassenden Übersicht zum Thema.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Neue Hinweise auf Dual-Front­ka­mera
Guido Karsten
Links vom Lautsprecher des iPhone 8 soll die geheimnisvolle 3D-Kamera zu finden sein
Was wird die Frontkamera des iPhone 8 alles können? Schematische Zeichnungen weisen auf mehrere Öffnungen neben dem Lautsprecher hin.
Dieses Tool sagt Euch, welche Emojis cool sind – und welche nicht
Michael Keller
Emojis sind mitunter nur für einen begrenzten Zeitraum "in"
Welche Emojis liegen im Trend und welche nicht? Emojipedia hat das Tool "Emoji Trends" veröffentlicht, damit Ihr diese Frage beantworten könnt.
Ikea-Lampen unter­stüt­zen bald Alexa, Google Home und Apple HomeKit
4
Ikea bietet neben Möbeln auch Smart-Home-Produkte an
Ikea wird ansprechbar: Noch im Sommer 2017 sollen smarte Lampen der "TRÅDFRI"-Reihe mit Amazon Alexa, Siri und Google Assistant kompatibel sein.