LG G4 ohne 3K-Display? Neue Gerüchte sprechen von QHD

Her damit !28
Bekommt das LG G4 doch nur ein QHD-Display?
Bekommt das LG G4 doch nur ein QHD-Display?(© 2015 Youtube/TechRush)

Die Geheimnisse des LG G4-Displays: Wie G4Games berichtet, liegt den Kollegen von My LG der Ausschnitt einer geleakten XML-Datei vor, aus der hervorgeht, dass das LG G4 doch "nur" über ein QHD-2K-Display verfügen wird.

Erst 2K, dann 3K und jetzt doch wieder 2K? Die Gerüchte über die Display-Auflösung des kommenden LG G4 gleichen in letzter Zeit einem einzigen Hin und Her. Nachdem es zuletzt noch hieß, dass LG seinem nächsten Top-Gerät einen hochauflösenden 3K-HD-Bildschirm spendieren will, geht es nach einem aktuellen Leak doch wieder einen Schritt zurück. So ist sich zumindest My LG ziemlich sicher, dass das LG G4 "nur" mit einem QHD-2K-Display (1440 x 2560 Pixel) in Südkorea auf den Markt kommen wird.

Drei LG G4-Varianten mit QHD für Südkorea

Das geht aus dem Ausschnitt einer geleakten XML-Datei hervor, in dem zudem weitere Details zum LG G4 ans Licht kommen. Demnach gibt es drei verschiedene Modellnummern – "LG-F500S", "LG-F500K", LG F500L" für das LG G4. Die Bezeichnungen lassen vermuten, dass es sich dabei um das jeweilige LG G4-Modell für Südkoreas drei große Mobilfunkanbieter handelt. Vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass die Modellnummern des Vorgängers LG G3 in Südkorea "LG-F400S/K/L lauten.

Bis auf die angebliche Display-Auflösung ist ansonsten noch kaum etwas über die Hardware-Ausstattung des LG G4 bekannt. So gibt es Spekulationen über eine 20,7-Megapixel-Kamera sowie einen Stylus-Eingabestift, der mit dem Gerät zusammen ausgeliefert werden soll. Zudem wird wohl der Snapdragon 810 seinen Weg in das LG G4 finden. Genaueres wissen wir vielleicht Anfang März, denn eventuell stellt LG sein neues Highlight beim MWC in Barcelona vor. Möglich ist allerdings auch ein Release im Mai.