LG G5 mit 4 GB RAM und Snapdragon 820 im Benchmark aufgetaucht

Her damit !15
Das Konzeptbild spiegelt vermutlich grob die Form des neuen Premium-Smartphones LG G5 wider
Das Konzeptbild spiegelt vermutlich grob die Form des neuen Premium-Smartphones LG G5 wider(© 2016 YouTube/TECHCONFIGURATIONS)

In weniger als zwei Wochen stellt LG endlich sein neues Spitzen-Smartphone, das LG G5, vor – und so kurz vor der Präsentation nehmen auch die Hinweise auf das kommende Gerät zu: In der Datenbank des Benchmarks Geekbench ist laut WinFuture offenbar eine koreanische Variante des Smartphones entdeckt worden.

Das Smartphone verrät sich durch seine Modellnummer "LG-F700S". LGs erstes Premium-Modell von 2015, das LG G4, trug nämlich in Korea noch die Modellbezeichnung LG-F500. Das später erschienene LG V10 trug hingegen die Kennung LG-F600. Das "S" am Ende der Modellnummer des nahenden LG G5 steht nicht etwa für eine Variante mit einer besonderen Ausstattung, sondern lediglich für ein Gerät des südkoreanischen Mobilfunkanbieters SK Telecom.

Ein echtes Flaggschiff

2015 setzte LG beim LG G4 nicht auf den damals aktuellen Spitzen-Chipsatz von Qualcomm, sondern auf den etwas langsameren Snapdragon 808. Diese Entscheidung stellte sich nicht unbedingt als Fehlgriff heraus, weil der schnellere Snapdragon 810 unter Volllast zu einer starken Wärmeentwicklung neigt. Jedoch könnte der schwächere Prozessor mit dazu beigetragen haben, dass das LG G4 offenbar nicht an den Verkaufserfolg seines Vorgängers LG G3 anknüpfen konnte.

Das LG G5 soll den bisherigen Gerüchten zufolge und auch laut des frisch entdeckten Benchmark-Eintrags hingegen auf Qualcomms neuen High-End-Chipsatz Snapdragon 820 setzen. Auch was den Arbeitsspeicher und das Betriebssystem angeht, soll es offenbar keine Kompromisse geben: 4 GB RAM und die aktuelle Android-Version 6.0.1 Marshmallow laufen dem Protokoll zufolge auf dem LG G5. Was wir sonst noch über das nächste Spitzenmodell von LG wissen, erfahrt Ihr in einem separaten Artikel. Am 21. Februar lüftet der Hersteller dann beim MWC in Barcelona den Vorhang.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch 3 soll Ende des Jahres und mit größe­rem Akku erschei­nen
Guido Karsten2
Die dritte Apple Watch-Generation soll ausdauernder werden
Für 2017 wird neben dem iPhone 8 auch die Apple Watch 3 erwartet. Aus China heißt es nun, die neue Ausführung könnte einen größeren Akku erhalten.
WhatsApp: "Rück­ruf"-Funk­tion für Nach­rich­ten soll "Für alle löschen" heißen
Guido Karsten1
Die Entwickler von WhatsApp arbeiten schon seit geraumer Zeit am Rückruf für Nachrichten
WhatsApp lässt uns bereits Nachrichten auf unserem eigenen Smartphone löschen. Das Zurückholen von Nachrichten ist aber weiter geplant und in Arbeit.
Moto­rola erfin­det selbst­hei­len­den Smart­phone-Bild­schirm
Lars Wertgen1
Her damit !9Motorola denkt über Displays nach, die sich selbst heilen können
Ein Motorola-Patent beschreibt Smartphone-Bildschirme, die sich selbst reparieren können. Gelingen soll das mit Hitze und einem besonderen Material.