LG G6 erneut auf Fotos gesichtet: Always-On-Display und Rückseite zu sehen

Her damit !15
Die Rückseite des LG G6 glänzt sehr viel mehr als auf früher geleakten Aufnahmen
Die Rückseite des LG G6 glänzt sehr viel mehr als auf früher geleakten Aufnahmen(© 2017 9to5Google)

Das LG G6 ist aktuell auf dem besten Weg, das am schlechtesten gehütete Geheimnis der Smartphone-Branche in diesem Jahr zu werden. Nachdem das Premium-Modell für 2017 bereits mehrfach abgelichtet wurde, ist nun erneut ein Schwung mit Bildern aufgetaucht, wie 9to5Google berichtet. Dieses Mal ist auf den Aufnahmen auch das Always-On-Display gut zu erkennen.

Während der Rest des Bildschirms offenbar inaktiv ist, zeigt das LG G6 in der Mitte brav Uhrzeit und Datum an. Schon im vergangenen Jahr hat der Hersteller aus Südkorea seinem LG G5 eine solche Funktion spendiert, die natürlich optional ist und jederzeit deaktiviert werden kann. Solange die Anzeige aber wenig Energie verbraucht, kann sie sich durchaus als nützlich erweisen, da für einen schnellen Blick auf die Uhr so nicht das ganze Display hell erleuchtet werden muss.

Glänzende Rückseite

Während die Vorderseite ansonsten nur erneut bestätigt, dass das LG G6 offenbar wirklich ein phänomenales Größenverhältnis zwischen Vorderseite und Bildschirmfläche bieten wird, zieht das Bild von der Rückseite besonders aufgrund der glänzenden Optik unseren Blick auf sich. Im Gegensatz zum Modell auf einigen früher geleakten Fotos wirkt dieses um einiges glatter. Könnte es also womöglich eine Variante mit gebürsteter und eine mit polierter Metalloberfläche geben?

Glücklicherweise will LG das neue High-End-Modell LG G6 schon beim MWC enthüllen, so dass wir nicht mehr allzu lange auf Details zu den geplanten Modellen, dem Preis und der Ausstattung warten müssen. Die Präsentation des LG G6 soll am 26. Februar um 12:00 Uhr mittags stattfinden.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 9: HMD plant weite­res High-End-Smart­phone mit größe­rem Bild­schirm
Guido Karsten1
Das Nokia 8 könnte mit dem Nokia 9 noch einen größeren Bruder erhalten
Wem der Bildschirm des Nokia 8 zu klein ist, der kann in Zukunft vielleicht zum Nokia 9 greifen. HMD Global plant angeblich auch ein High-End-Phablet.
Diese Android-Apps brem­sen Euer Smart­phone aus
Jan Johannsen
Wenn Google und Samsung ihre Apps optimieren, wäre schon viel erreicht.
Wenn die Ladezeiten auf dem Smartphone länger dauern, ist nicht immer die Hardware schuld. Die aktuell leistungshungrigsten Apps listet Avast auf.
Android O: Auch alte Geräte sollen in Zukunft einfa­cher Upda­tes erhal­ten
Guido Karsten
Der modulare Aufbau von Android O soll die Update-Entwicklung vereinfachen
Dank Googles "Project Treble" sollen Android-Updates in Zukunft schneller erscheinen. Nun sprachen die Entwickler darüber, für welche Geräte das gilt.