LG teasert seine neue K-Serie mit besonderen Kamera-Features an

Die K-Serie von LG wird um günstige Smartphones erweitert
Die K-Serie von LG wird um günstige Smartphones erweitert(© 2016 Facebook/LG)

Die K-Serie von LG erhält bald Zuwachs: Über seine Facebook-Seite hat das Unternehmen aus Südkorea weitere Smartphones mit der Bezeichnung "K" angekündigt. Diese sollen bald das Angebot des Herstellers um neue Mittelklasse-Geräte erweitern.

Auf der CES 2016 in Las Vegas hat LG bereits das LG K7 und das LG K10 der Öffentlichkeit vorgestellt. Bei diesen Smartphones handelt es sich um die "Premium-Modelle" der neuen Mittelklasse-Familie. Mit dem K8, dem K5 und dem K4 soll die Serie nun um weitere Geräte ergänzt werden. Der Teaser zu den Smartphones trägt den Titel "Find Your Own Style", was übersetzt so viel wie "Finde deinen eigenen Stil" bedeutet.

Design und Kameras als Hauptfeatures

Als Features der K-Serie hebt LG vor allem das Design hervor, das als "glänzender Kiesel" beschrieben wird. Zudem sollen sich die K-Smartphones durch ihre Kameras von anderen Geräten der Mittelklasse abheben. Sowohl das K10 als auch das K7 verfügen über eine 5-MP-Kamera auf der Vorderseite; auch Features wie "Selfie-Cam" sollen die Möglichkeiten zum Erstellen von Selbstporträts in den Vordergrund stellen. So könnt Ihr die Selfie-Kamera durch das Ballen Eurer Hand zur Faust auslösen.

Ob die anderen Smartphones der Familie ebenfalls eine 5-MP-Kamera besitzen, hat LG bislang nicht verraten. Auch zur übrigen Ausstattung sind noch keine Details bekannt. Derweil gibt es aber neue Gerüchte zum nächsten Vorzeigemodell: Das LG G5 soll ein Gehäuse erhalten, das auseinandergezogen werden kann. Auf diese Weise könnte zum Beispiel ein einfaches Wechseln des Akkus möglich sein.


Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 könnte zum Release auch in Blau erschei­nen
7
Her damit !6Auf dem Bild ist das Gehäuse des Galaxy S8 an den Seiten in Blau gefärbt
Offenbar erscheint das Galaxy S8 auch in Blue Coral: Ein neuer Leak zeigt das Gerät in einem weiteren Farbton, der womöglich zum Verkaufsstart kommt.
Auch Hugo Boss und Tommy Hilfi­ger stei­gen ins Smart­watch-Geschäft ein
Weg damit !5Die Hugo Boss Touch besitzt ein Edelstahlgehäuse in Carbonschwarz
Die Designer-Wearables kommen: In diesem Jahr erscheinen auch Smartwatch-Modelle unter den Markennamen Hugo Boss und Tommy Hilfiger.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Supergeil !13Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.