MacBook 2017: Geschäftszahlen-Bekanntgabe könnte auf Vorstellung hindeuten

Her damit !14
Es wird mindestens ein MacBook Pro mit berührungsempfindlicher OLED-Leiste erwartet
Es wird mindestens ein MacBook Pro mit berührungsempfindlicher OLED-Leiste erwartet(© 2016 Martin Hajek)

Spätestens seit die große Apple-Keynote zum iPhone 7 ohne Ankündigung eines neuen MacBook-Modells endete, gehen wir davon aus, dass Apple Ende Oktober neue Geräte dieser Produktkategorie präsentieren wird. Wann genau das Unternehmen aus Cupertino den Vorhang lüften wird, ist unklar, doch könnte eine kürzliche Terminänderung für ein anderes Event den entscheidenden Hinweis geben.

Ursprünglich plante Apple, die Geschäftszahlen für das zurückliegende Quartal von Anfang Juli bis Ende September 2016 am 27. Oktober bekanntzugeben. Anfang der Woche erklärte das Unternehmen dann aber plötzlich, dass der Termin aufgrund einer Überschneidung in der Planung auf den 25. Oktober vorverlegt werde. Wie 9to5Mac und der Schriftsteller und Redakteur Philip Elmer-DeWitt haben wir uns gefragt, welcher Termin wichtig genug sein könnte, um eine Verschiebung des Geschäftszahlen-Events zu rechtfertigen.

Erst die gute, dann die schlechte Nachricht?

Gehen wir einmal davon aus, dass Apple wirklich irgendwann Ende Oktober die Vorstellung von mindestens einem neuen MacBook oder sogar eines MacBook Pro mit OLED-Bedienleiste geplant hat. Außerdem soll ebenfalls Ende Oktober die Bekanntgabe der Geschäftszahlen für das letzte Quartal erfolgen – und die könnten zumindest laut einiger Analysten recht enttäuschende iPhone-Verkaufszahlen enthalten. Könnte Apple diese beiden Termine getauscht oder zumindest in einer anderen Reihenfolge neu arrangiert haben?

Würde Apple erst neue MacBooks vorstellen und dann wenig später enttäuschende Geschäftszahlen veröffentlichen, könnte dies die positive Ankündigung der neuen Geräte überschatten. Womöglich hat Apple also wirklich die Reihenfolge geändert und die weniger positive Veröffentlichung der Geschäftszahlen dabei auf den 25. Oktober vorgezogen. Auf diese Weise könnte die Präsentation neuer MacBooks, die nun womöglich am 27. Oktober stattfindet, wieder ein positives Signal geben und die Stimmung der Anleger verbessern. Wir sind gespannt, was uns Ende Oktober erwartet.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !12Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.