Microsoft Surface Phone soll im zweiten Halbjahr 2016 erscheinen

Her damit !34
So könnte das Microsoft Surface Phone mit Metallrahmen aussehen
So könnte das Microsoft Surface Phone mit Metallrahmen aussehen(© 2015 Nokiapoweruser)

Grünes Licht für die Entwicklung des Microsoft Surface Phone: Gerüchten zufolge arbeitet das Unternehmen aus Redmond nun verstärkt an einem neuen Vorzeigemodell für Windows 10 Mobile. Das Gerät soll mit dem erfolgreichen Surface-Branding versehen werden.

Als Release-Datum für das Surface Phone peile Microsoft die zweite Hälfte des Jahres 2016 an, berichtet Windows Central unter Berufung auf Quellen, die mit Microsofts Plänen vertraut sein sollen. Demnach sei ein zuvor entworfenes Gerät mit Chip von Intel verworfen worden, das im Mai 2016 hätte erscheinen sollen. Dabei könnte es sich um das Smartphone handeln, das unter dem Codenamen "Juggernaut Alpha" getestet worden sein soll. Stattdessen habe nun die Entwicklung des Surface Phone grünes Licht erhalten.

Lieber Surface Phone als Lumia?

Mit der Entwicklung des Surface Phone sei jetzt Panos Panay mit seinem Team beauftragt worden, das bereits für die Geräte der Surface-Pro-Reihe und das Surface Book verantwortlich ist. Panay hatte bereits im Oktober 2015 angedeutet, dass er gerne ein Smartphone mit Surface-Label auf dem Markt sehen würde, "um einen roten Faden zu haben, der die Produkte verbindet".

Laut PhoneArena sei es nicht unwahrscheinlich, dass Microsoft seine aktuellen Vorzeigemodelle Lumia 950 und Lumia 950 XL absichtlich relativ zurückhaltend bewirbt – um auf dem Markt Raum für das Surface Phone zu lassen. Das Smartphone mit Surface-Branding soll sich Gerüchten zufolge eher auf Produktivität konzentrieren als auf Specs. Es könnte vom Snapdragon 820 angetrieben werden und das leistungsstarke Kühlsystem des Lumia 950 XL nutzen.


Weitere Artikel zum Thema
Nintendo und Micro­soft sticheln gemein­sam gegen PlaySta­tion 4
Francis Lido
Nicht zwischen allen Konsolen ist Crossplay möglich
Ein neuer Nintendo-Spot wirbt für Crossplay zwischen Switch und Xbox – offenbar eine Anspielung auf die Kritik an der PlayStation 4.
Xbox One: Micro­soft streicht “Virtual Reality”-Unter­stüt­zung
Lars Wertgen
Die Xbox One bleibt VR-frei
Vergebens gewartet: Microsoft hat keine Pläne mehr, Virtual Reality auf der Xbox One zu ermöglichen.
Huawei: Neue Platt­form bringt Windows 10 auf Smart­pho­nes
Francis Lido1
Das Huawei P20 Pro soll künftig Windows 10 streamen können
Windows 10 auf Android-Smartphones? Huawei macht es mit einem neuen Cloud-Dienst möglich – vorerst aber nur in China.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.