Microsoft Surface Pro 4 ist ab sofort erhältlich

Her damit !13
Das Surface Pro 4 besitzt ein 12,3-Zoll-Display
Das Surface Pro 4 besitzt ein 12,3-Zoll-Display(© 2015 CURVED)

Microsoft hat den Verkauf seines neuen High-End-Tablets Surface Pro 4 nun auch in Deutschland gestartet. Seit dem 12. November ist es damit über den Microsoft Store und andere Händler verfügbar. Je nach Anbieter und Modell können sich Lieferzeiten aber offenbar stark unterscheiden.

Das Surface Pro 4 ist der Nachfolger des 2014 erschienenen Surface Pro 3. Trotz des nun erfolgten Verkaufsstarts des neuen Modells behält Microsoft den Vorgänger und auch das etwas kleinere Surface 3 zumindest vorerst noch im Sortiment. Zum Launch des Surface Pro 4 bietet Microsoft außerdem allen Käufern einen Rabatt von bis zu 450 Euro an, wenn diese ein Altgerät einschicken. Je nach Restwert des alten Computers kann der gebotene Rabatt allerdings stark variieren. Mehr über das Surface Pro 4 erfahrt Ihr auch in unserem Hands-on-Video.

Nicht überall sofort lieferbar

Wie auch seine Vorgänger ist das Surface Pro 4 in mehreren Varianten erhältlich, die sich nicht nur in der technischen Ausstattung, sondern auch im Preis deutlich unterscheiden können. Das günstigste Modell ist beispielsweise das mit 128 GB Speicher, 4 GB RAM und einem Intel Core m3 für 999 Euro. Das luxuriöse Spitzenmodell mit 512 GB Speicher, 16 GB RAM und Intel Core i7-CPU ist mit einem Preis von 2449 Euro mehr als doppelt so teuer.

Wie Caschys Blog berichtet, sind offenbar nicht alle Modelle des Surface Pro 4 auch bei allen Händlern sofort lieferbar. Amazon bietet beispielsweise für einige Geräte eine Lieferung am nächsten Tag an. Das Surface Pro 4 mit 8 GB RAM, 256 GB Speicher und Core i7-Prozessor soll laut den dortigen Angaben hingegen erst am 4. Dezember erscheinen.


Weitere Artikel zum Thema
Face­book-App erhält großes Stories-Update mit Snap­chat-Funk­tio­nen
Für Facebook rollen nun die Features "Stories" und "Direct" aus
Die Facebook-App erhält ein Update mit den Features "Stories" und "Direct": Damit könnt Ihr nun Inhalte im Snapchat-Stil mit Euren Freunden teilen.
Android-Grün­der teasert rand­lo­ses Smart­phone seiner neuen Firma an
Guido Karsten
Das erste Smartphone von Essential soll offenbar auch über dem Display nur einen schmalen Rand besitzen
Andy Rubin, einer der Android-Gründer, hat ein erstes Teaser-Bild zum Smartphone seiner Firma Essential veröffentlicht – und das sorgt für Spannung.
Apple arbei­tet angeb­lich an Light­ning-USB-C-Stecker und Apple Watch mit LTE
1
Apple nutzt den Lightning-Anschluss seit geraumer Zeit für iOS-Geräte
Angeblich will Apple in Zukunft iOS-Geräten einen Lightning-USB-C-Hybrid-Anschluss und der Apple Watch ein LTE-Modul ohne physische SIM spendieren.