Microsofts Surface-Event: Mit diesen neuen Produkten rechnen wir

Microsoft könnte heute einen iMac-Konkurrenten vorstellen
Microsoft könnte heute einen iMac-Konkurrenten vorstellen(© 2015 CURVED)

Microsoft präsentiert am Mittwoch ab 16 Uhr in New York seine Neuheiten. Erwartet wird zwar nicht en masse neue Hardware, dafür geballte Power in einem möglichen All-in-One-Gerät. Auch Windows 10 soll etliche Updates bekommen. Ein Überblick.

Surface All-in-One-PC

Nachdem Microsoft unter der Marke Surface schon Tablets auf den Markt gebracht hat, wird es Zeit für ein Gerät mit mehr Leistung, mehr Größe oder anders formuliert: mehr von allem. Vielleicht ein Konkurrenzprodukt zu Apples iMac?

Microsofts Patent für einen All-in-One-PC(© 2016 Microsoft)

Ein entsprechendes Patent hat Microsoft jedenfalls angemeldet. Erwartet wird ein Surface-Gerät, das laut Gerüchten "Surface Studio" heißen könnte, mit einem großen Bildschirm – vermutlich 24 bis 27 Zoll groß. Laut Patent soll dieser über ein Gelenk so geklappt werden können, dass er flach auf dem Tisch liegt oder wie ein normaler Monitor steht. Demnach hat das Gerät einen Touchscreen und wird wohl auch einen Stylus Stift unterstützen. Im Hinblick auf Microsofts Augmented Reality Brille Hololens könnte man mit dem neuen All-in-One-PC vielleicht auch schon 3D-Objekte und Hologramme erstellen. Dazu passen würde eine Kamera, ähnlich wie die im All-in-One-PC HP Sprout.  Auch sollen neue Tastaturen und Mäuse vorgestellt werden, die zum potenziellen Surface Studio passen.

Neue Paint-App beherrscht 3D

Ein geleaktes Foto zeigt die neue Paint-App von Microsoft. Hiermit werdet Ihr per Stift und Touchscreen exakter malen und mit der Druckintensität auch die Striche feiner setzen können. Außerdem sollen sich damit 3D-Objekte erstellen lassen.

Paint-App Microsoft(© 2016 Twitter/@h0x0d)

Windows 10 Updates

Zwei große Windows 10 Updates kommen wahrscheinlich im März 2017. Einige Features wurden schon von ausgewählten Leuten getestet. Dazu zählt unter anderem ein Trackpad-Modus, bei dem Nutzer ihre Gestensteuerung komplett frei nach ihren Wünschen anpassen können. Darüber hinaus soll es ein Feature geben, dass das blaue Licht in Windows 10 verringert.

Damit Ihr mit Geräten für Virtual Reality und Augmented Reality auch arbeiten und nicht nur spielen könnt, soll der/die/das "Holographic Shell" nächstes Jahr auf dem PC ankommen. Dabei steht Ihr dann in einem virtuellen Raum und könnt 2D- und 3D-Anwendungen gleichzeitig verwenden. Mehr als das kurze, folgende Demo-Video hat Microsoft aber noch nicht gezeigt. Das könnte sich heute in New York ändern.

Ein Amazon Echo-Konkurrent?

Ein paar schwammige Gerüchte sprechen außerdem von einem "HomeHub", der wie die Echo-Station von Amazon auf Sprachbefehle reagieren soll. Ausgestattet wäre dieser dann mit Microsofts Spracherkennung Cortana. Angeblich soll der HomeHub auch Fragen beantworten, smarte Geräte im Haushalt steuern und Erinnerungen speichern können. Zusätzlich könnt der Hub wie ein Cloud-Speicher funktionieren und Dokumente, Fotos und Videos nach Wunsch an die verbundenen Geräte schicken oder streamen.

Amazons Echo ist inzwischen aber schon mit sehr vielen Webdiensten verbunden, Google steigt auch in den Markt ein und bei Apple gibt es auch schon Gerüchte über ein mögliches Gerät, das mit Siri-Sprachbefehlen gesteuert wird. Auch aus China kommt von Xiaomi ein ähnliches Produkt. Ob Microsoft da mithalten kann und vielleicht noch ein spannendes Alleinstellungsmerkmal bieten kann, zeigt das Unternehmen heute in New York.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy X: Samsungs Falt-Smart­phone könnte früher kommen als gedacht
Francis Lido
So könnte das faltbare Display des Galaxy X aussehen
Möglicherweise bekommen wir das Galaxy X früher zu Gesicht als gedacht. Eine südkoreanische Behörde soll das Gerät bereits zertifiziert haben.
Android 8.0 Oreo lässt Euch Upda­tes schnel­ler herun­ter­la­den
Guido Karsten2
Mit Android Oreo können einige Nutzer nun Updates gezielt anfordern
Mit Android Oreo verbessert sich mehr, als wir dachten: Wie bekannt wurde, soll die manuelle Suche nach Updates nun wie geplant funktionieren.
Alexa-Skill gelauncht: CURVED gibt es jetzt auch für Amazon Echo und Co.
Felix Disselhoff2
CURVED gibt es jetzt für Amazon Echo und Co..
Ab sofort gibt es die CURVED-News auch zum Anhören: Wir haben für Amazons Alexa einen Skill gelauncht.