Moto G5: Zulassung verrät Details zum Akku

Der Nachfolger des Moto G4 soll ein ähnliches Design erhalten
Der Nachfolger des Moto G4 soll ein ähnliches Design erhalten(© 2016 CURVED)

Lenovo wird das Moto G5 und  das G5 Plus voraussichtlich im Februar auf dem MWC 2017 präsentieren. Die US-Zulassungsbehörde FCC hat das Gerät offenbar schon erhalten und für den Release freigegeben. In dem zur Zulassung dazugehörigen Eintrag werden nun Details zum Akku des Smartphones genannt.

Demnach soll das Moto G5 einen Akku mit der Kapazität von 3000 mAh besitzen, während das G5 Plus einen etwas größeren Energiespeicher mit 3100 mAh erhalten soll, wie GizChina berichtet. Viel hat Lenovo hier offenbar nicht verändert: auch das Moto G4 von 2016 verfügt über eine Akkukapazität von 3000 mAh. Zudem besitzt das G4 eine Schnellladefunktion, die womöglich auch beim neuen Modell zum Einsatz kommen könnte.

Einsteigergerät mit Full HD

Zu den Specs des Smartphones gebe es derweil auch neue Informationen, die auf ein Gerät der Einsteigerklasse hindeuten. Laut der brasilianischen Webseite Tecnoblog ist das Moto G5 nun in der Datenbank eines Händlers aufgetaucht. Gelistet sei das Gerät mit einem 5-Zoll-Display, das in Full HD auflöst. Im Inneren werkelt angeblich ein Snapdragon 430-Chipsatz, der von 2 GB RAM unterstützt werde. An internem Speicherplatz sollen 32 GB zur Verfügung stehen. Zum Vergleich: Das Moto G5 Plus soll ein Mittelklasse-Smartphone mit Snapdragon 625 sein.

Die Hauptkamera des Moto G5 ermögliche Fotos in einer Auflösung von 13 MP, für Selfies ist die 5-MP-Frontkamera zuständig. Vorinstalliert ist angeblich Android 7.0 Nougat. An Akkukapazität sollen hier allerdings nur 2800 mAh angegeben sein, was an der Echtheit des Eintrags zweifeln lässt. Da Lenovo ein Event für den MWC 2017 angekündigt hat, dürfte es nicht mehr lange dauern, bis das Smartphone offiziell enthüllt wird. Der Release soll anschließend bereits am 08. März 2017 stattfinden.

Weitere Artikel zum Thema
Smart Halo im Test: Dieses Gadget macht jedes Fahr­rad smart
Jan Johannsen1
Smart Halo zeigt mit seinem LED-Ring dezent den Weg.
Wie bleibt man auf dem Fahrrad erreichbar und navigiert durch die Stadt, ohne das Smartphone rauszukramen und sich strafbar zu machen? Mit Smart Halo.
Vor Galaxy S8: Essen­tial Phone ist das rand­lo­seste Rand­los-Smart­phone
Francis Lido2
Das Essential Phone soll aktuell den dünnsten Rand haben
Welches Smartphone hat den im Verhältnis zum Display dünnsten Rand? Laut einem Vergleich gebührt diese Ehre dem Essential Phone
Monu­ment Valley 2: Android-Version ab Anfang Novem­ber verfüg­bar
Lars Wertgen
Monument Valley 2
Das Warten nähert sich dem Ende: Das Mobile-Game "Monument Valley 2" erscheint bald auch für Android. Bisher war es nur unter iOS verfügbar.