Moto G7: Erste Infos zum günstigen Lenovo-Smartphone durchgesickert

Ein Nachfolger des Moto G6 soll eine Notch erhalten
Ein Nachfolger des Moto G6 soll eine Notch erhalten(© 2018 CURVED)

Motorola folgt dem Trend zur Notch: Die Lenovo-Tochter plant offenbar mit dem Moto G7 Play ein neues Smartphone für seine G-Familie. Nun sind Informationen zur Ausstattung des Gerätes aufgetaucht, denen zufolge das Display ein aktuelles Design-Element aufweist.

Das Moto G7 Play soll eine Notch erhalten, wie The Verge berichtet. Dabei handelt es sich um eine Aussparung im Display, die etwa Platz für die Sensoren der Frontkamera bietet. Im G7 Play soll die Notch außerdem ein Blitzlicht und einen Lautsprecher enthalten. Die durchgesickerten Ausstattungsmerkmale sollen von der Webseite der US-Zulassungsbehörde FCC stammen.

Kleinerer Akku als im G6 Play

Die Notch gefällt nicht allen Nutzern, obwohl sie eine Möglichkeit bietet, das Display größer zu machen und gleichzeitig eine Frontkamera zu verbauen. Auf wenig Zustimmung dürfte auch eine andere Eigenschaft des Moto G7 Play stoßen: Der Akku soll die Kapazität von 2820 mAh aufweisen. Zum Vergleich: Das Moto G6 Play verfügt über einen 4000-mAh-Akku, de eine relativ lange Laufzeit ermöglicht.

Zur Ausstattung des Moto G7 Play soll außerdem ein Snapdragon 632 gehören. Der Mittelklasse-Chipsatz feierte Mitte Oktober 2018 im Honor 8c seine Premiere. Das neue Motorola-Smartphone soll einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite bieten, einen USB-C-Port und eine einfache Kamera auf der Rückseite. Als Farben werden voraussichtlich Schwarz und Blau zur Auswahl stehen. Das Moto G6 Play ist hierzulande im April 2018 erschienen – gut möglich, dass der Nachfolger im März 2019 auf den Markt kommt.


Weitere Artikel zum Thema
Moto­rola Razr vs. Galaxy Fold: Welches Falt-Phone bricht zuerst?
Francis Lido
Motorola Razr jetzt erhältlich: So viel soll das Falthandy mit Kult-Attitüde kosten
Das neue Motorola Razr muss sich im Falt-Test beweisen. Kann es das Samsung Galaxy Fold überbieten?
Moto­rola RAZR Kamera liefert enttäu­schende Bilder im 48-Stun­den-Test
Claudia Krüger
Die Motorola RAZR Kamera soll im Test enttäuscht haben.
In einem Langzeit-Test enttäuschte die Kamera des Motorola RAZR. Ist das Foldable für Hobbyknipser ungeeignet?
Schock für Fans des Moto­rola Razr: Müsst ihr Display-Beulen in Kauf nehmen?
Felix Fischaleck
Nicht meins18Motorola Razr: Anscheinend empfindlicher als gedacht
Das Motorola Razr ist anscheinend empfindlicher als gedacht: In mehreren Videos werden Beulen im Display als normal bezeichnet.