Motorola Moto X: Update auf Android 5.1 wird nach Tests nun verteilt

Her damit !6
Mit dem Update auf Android 5.1 kommt nun auch das Taschenlampen-Feature auf das Moto X
Mit dem Update auf Android 5.1 kommt nun auch das Taschenlampen-Feature auf das Moto X(© 2014 CURVED)

Neueste Android-Version für beide Versionen des Moto X: Sowohl das Motorola Moto X als auch das Moto X von 2014 erhalten derzeit das Update auf Android 5.1 Lollipop – Motorola hat die Soak Tests damit offensichtlich abgeschlossen, die Anfang Mai und Anfang Juni begonnen hatten.

Für die neuere Version scheint der Rollout dabei etwas schneller voranzukommen, berichtet Caschys Blog. Wenn Ihr also ein Moto X in der originalen 2013er Version besitzt, kann es noch eine kleine Weile dauern, bis das Update auf Android 5.1 bei Euch eintrifft, da der Rollout für das ältere Modell in kleineren Schritten erfolgt. Dennoch sollte es nicht mehr lange dauern, da Motorola Euch das Update nach dem Ende der Testphase möglichst schnell zukommen lassen will.

Android 5.1 mit Taschenlampen-Feature

Mit dem Update auf Android 5.1 Lollipop kommt nun auch das Taschenlampen-Feature auf beide Versionen des Motorola Moto X – wie es der Hersteller schon vor einer Weile angekündigt hatte. Um den Blitz der Kamera als Taschenlampe zu verwenden, müsst Ihr das Smartphone einfach zwei Mal schütteln. Zuvor müsst Ihr die Funktion in der Moto-App aktivieren.

Ein weiteres Feature, das mit dem Update auf dem Moto X Einzug hält, ist die sogenannte "Device-Protection"-Funktion. Damit könnt Ihr bei einem möglichen Verlust des Smartphones weiterhin auf die gespeicherten Daten zugreifen. Welche Geräte namhafter Hersteller das Update auf Android 5.0 und Android 5.1 bereits bekommen haben oder bald erhalten sollen, könnt Ihr in unserer Lollipop-Übersicht nachlesen.


Weitere Artikel zum Thema
Immer mehr Android-Nutzer grei­fen laut Studie zum iPhone
Michael Keller3
Die größeren iPhones – wie hier das iPhone 7 Plus – werden immer beliebter
Ein Analyse-Unternehmen hat Zahlen zu iPhone-Verkäufen veröffentlicht. Demnach wechseln viele Nutzer von Android zu iOS – und bevorzugen Plus-Modelle.
USB 3.2 ange­kün­digt: So schnell ist der neue Stan­dard
Smartphones wie das Galaxy S8 sind mit USB-C ausgestattet – aber nicht mit USB 3.2
Der neue Standard USB 3.2 ist offiziell – und unterstützt hohe Datenübertragungsraten über mehrere Leitungen gleichzeitig.
Watch­box: RTL star­tet kosten­lo­ses Stre­a­ming-Ange­bot mit Werbung
1
RTL hat mit Watchbox einen neuen Streaming-Dienst gestartet
Legal streamen ohne Abonnement: Watchbox von RTL ist eine kostenlose Alternative zu Netflix und Amazon Prime Video – aber mit nur wenigen Top-Filmen.