"Nennt es doch iPhone 7": Marketing-Firma ist gegen ein iPhone 6s

Supergeil !17
Ginge es nach dem Willen einiger Marketing-Experten könnte aus dem iPhone 6s gleich das iPhone 7 werden
Ginge es nach dem Willen einiger Marketing-Experten könnte aus dem iPhone 6s gleich das iPhone 7 werden(© 2015 Chris Cassidy / 6S Marketing)

Das iPhone 6s wird schon nächste Woche vorgestellt, doch eine New Yorker Marketing-Agentur wünscht sich im letzten Moment noch eine Umbenennung auf den Namen iPhone 7. Die Gründe hierfür hängen weniger mit einer schlechten Namenswahl von Apple für sein nächstes Smartphone zusammen. Vielmehr nutzt die Agentur ihren eigenen Firmennamen, um vom Hype um das iPhone 6s mit einem geschickt platzierten Werbegag zu profitieren.

Der Name der Agentur lautet "6S Marketing" – was liegt da näher, als das Riesen-Interesse an Apples kommendes iPhone 6s zum Steigern des eigenen Bekanntheitsgrades zu nutzen? Wie 9to5Mac berichtet, geben sich die Marketing-Experten alle Mühe, um der Kampagne zumindest augenscheinlich eine ernste Note zu verleihen. In einem offenen Brief an Apple erklärt die Firma, man habe den Namen 6S bereits im Jahre 2000 registrieren lassen, weil die Zeichen "6S" ausgesprochen wie das englische Wort "Success" (zu Deutsch: Erfolg) klingen.

Times Square, New York(© 2015 6S Marketing)

Marketing-Agentur nutzt Hype um das iPhone 6s

Unter dem Hashtag "#WeAre6S" nutzt die Agentur alle möglichen Kanäle, um ihr Ansinnen der Öffentlichkeit kund zu tun und scheut offenbar weder Mühen noch Kosten, um sich in den Blick der Öffentlichkeit zu begeben. Selbst auf dem New Yorker Times Square verbreitet eine Anzeigetafel den Appell "Liebes Universum: Bitte nenne es iPhone 7. Ergebenst – 6S Marketing." Und auch vor einem Apple Store parkt eine mobile Werbetafel, die sich mit einer ähnlichen Botschaft an Apple wendet.

Auch wenn Apple sicher nicht von seinen Plänen abrückt und den fast schon als sicher geltenden Namen iPhone 6s verwirft, um es iPhone 7 zu nennen: Wenigstens ist die Werbe-Kampagne witzig. Außerdem beweist die Firma mit dieser Aktion um das iPhone 6s und das iPhone 7, dass sie eines wirklich gut kann: Marketing-Kampagnen konzipieren. Vielleicht ändert Apple nicht den Namen des kommenden Smartphone-Modells – honoriert aber den Einfallsreichtum der Marketing-Experten mit einem Auftrag, um das neue iPhone 6s oder iPhone 7 bekannter zu machen?


Weitere Artikel zum Thema
Apple Car noch nicht abge­schrie­ben: Apple will selbst­fah­ren­des Auto testen
Michael Keller
Aktuellen Gerüchten zufolge wird an einem Apple Car gearbeitet
Hat das Apple Car noch eine Zukunft? Ein geleakter Brief deutet darauf hin, dass Apple ein selbstfahrendes Auto testen will.
CURVED-Cast #25: Virtual-Reality-Porn in Sach­sen?!
Marco Engelien1
CURVED Cast 25
Im CURVED-Cast geht es heiß her, denn die Sachsen sind VR-Porn-Meister. Außerdem wundern sich Felix und Marco über Huaweis Update-Politik.
iPhone 7: Über­lebt es Flüs­sig­stick­stoff in einem Knet­ball?
Michael Keller4
Peinlich !8iPhone 7 Knete
Kennt Ihr intelligente Knete? TechRax schon. Der YouTuber verschließt darin ein iPhone 7, bevor er es Flüssigstickstoff aussetzt.