Netflix-Chef schließt Offline-Modus nicht mehr aus

Her damit !8
Bislang lassen sich Inhalte bei Netflix nur online streamen
Bislang lassen sich Inhalte bei Netflix nur online streamen(© 2015 CURVED Montage)

Filme und Serien auf Netflix können bislang nur dann angeschaut werden, wenn das entsprechende Tablet, Smartphone, eine Streamingbox wie Apple TV oder das Smart-TV-Gerät mit dem Internet verbunden ist. Konkurrenten wie Amazon bieten hingegen schon ein Offline-Feature an. In der Vergangenheit wollte Netflix selbst davon nichts wissen. Das könnte sich nun ändern.

Auf einer Konferenz, bei der es um die aktuellen Einnahmen des Streaming-Anbieters ging, sprach sich der Netflix-CEO Reed Hastings nicht mehr grundsätzlich gegen ein Offline-Feature aus, wie Tech Insider berichtet. Auf eine Frage zu dieser Thematik, die auf der Konferenz gestellt wurde, antwortete er, dass er der Auffassung sei, man solle offen für all dies bleiben. Im Zuge der weltweiten Expansion gäbe es in verschiedenen Regionen noch Lücken im Netzausbau, was man diesbezüglich im Sinn behalten sollte.

Netflix könnte mit Offline-Modus auf Konkurrenzangebote reagieren

Damit schließt der Netflix-Chef nicht länger aus, dass es in nächster Zukunft vielleicht doch möglich sein könnte, dass Kunden sich Filme und Serien zu Hause herunterladen können, um sie unterwegs offline anzuschauen. Womöglich sieht sich der Streaming-Anbieter auch einer wachsenden Konkurrenz – vielleicht sogar bald Apple – gegenüber, die nicht länger nur durch reine Inhaltsvielfalt auf Abstand gehalten werden kann.

Doch auch wenn der Netflix-Chef mit dieser Aussage dem Anschauen von Inhalten ohne Internetverbindung nicht mehr kategorisch eine Absage erteilt, heißt es noch nicht, dass dieses Feature bald für Kunden des Streaming-Anbieters zur Verfügung steht. Eine definitive Ankündigung für dieses Feature oder ein möglicher Termin hierfür wurde auf der Konferenz nicht bekannt gegeben.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp für iOS erlaubt schon bald Teilen von bis zu 30 Bildern auf einmal
Michael Keller
WhatsApp für iOS soll in naher Zukunft ein Update erhalten
WhatsApp für iOS soll bald ein praktisches Feature erhalten: Künftig könnt Ihr offenbar mit der App bis zu 30 Bilder auf einmal verschicken.
Nintendo Switch: Die Liste der zusätz­li­chen Kosten wird immer länger
Stefanie Enge3
Peinlich !30Die Nintendo Switch bringt viele Kosten mit sich und ist dadurch eigentlich genauso teuer wie die technisch überlegenen Konsolen von Sony und Microsoft
Die Nintendo Switch kostet etwa 330 Euro – doch da kommen noch einige Kosten obendrauf, bis Ihr komfortabel losspielen könnt.
Google Allo: Update bringt Chrome Custom Tabs und verspricht Span­nen­des
Marco Engelien
Her damit !5Allo
Google Allo erhält das Update auf die Version 5.0. In der könnt Ihr Links direkt im Messenger öffnen. Ein spannenderes Feature kommt erst später.