Netflix erhöht vor Deutschland-Start die Preise

Her damit !19
Ab September soll Netflix auch in Deutschland legal zu empfangen sein
Ab September soll Netflix auch in Deutschland legal zu empfangen sein(© 2014 Netflix)

Einen Euro mehr pro Monat verlangt Netflix von allen europäischen Kunden, die sich ein neues Konto bei dem Streaming-Dienst anlegen. Von der Preiserhöhung ausgenommen sind Kunden, die bereits ein Konto besitzen – diese zahlen für zwei weitere Jahre denselben Preis wie bisher.

Von der Preiserhöhung betroffen ist in Europa in erster Linie Großbritannien, wo das Streaming-Angebot von Netflix derzeit schon abrufbar ist. Dort wird die monatliche Gebühr von £5.99 auf £6.99 angehoben. Dies geht aus einer E-Mail an einen britischen Kunden hervor, die von Windows Phone Central veröffentlicht wurde.

Erweitertes Angebot als Begründung

In der Mail an den Briten begründet Netflix die Erhöhung mit der beständigen Erweiterung des Angebotes: Da immer neue Filme und Serien zum Bestand hinzugefügt würden, müssten auch die Preise angepasst werden. In allen anderen europäischen Ländern steigt der Preis von 7,99 Euro pro Monat auf 8,99 Euro – das betrifft in erster Linie die Niederlande sowie die skandinavischen Länder. Kommentaren auf Windows Phone Central nach, steigt auch in den USA der monatliche Preis für alle Neukunden von 7,99 auf 8,99 Dollar.

Die Preiserhöhung findet kurz vor der Einführung von Netflix in Deutschland statt: Ab September soll das vor allem in den USA populäre Streaming-Angebot auch in Deutschland verfügbar sein. Netflix ist neben seinem breiten Angebot an US-Serien und US-Filmen vor allem für die Serie "House of Cards" mit Kevin Spacey bekannt, für die der Streaming-Dienst sich die Rechte sichern konnte.


Weitere Artikel zum Thema
Welt­weit belieb­tes­ten Apps: Habt ihr diese Programme auf dem Handy?
Christoph Lübben
Sehr viele Nutzer haben Spotify und Facebook Messenger auf ihrem Handy installiert
Must-Have-Installationen für alle Smartphone-Besitzer? Eine Liste zeigt die weltweit beliebtesten Apps im 1. Quartal 2019.
PlaySta­tion 4 und Xbox One: Kommt eine gemein­same Stre­a­ming-Platt­form?
Christoph Lübben
PlayStation 4 oder Xbox One? Bald könnte diese Frage weniger Gewicht haben
Sony und Microsoft sind nun ein Team: Erwartet uns eine Spiele-Streaming-Plattform für PlayStation 4 und Xbox? Denkbar wäre es zumindest.
Akku platt? Netflix saugt einige Android-Smart­pho­nes leer
Christoph Lübben
Netflix ist offenbar nachtaktiv – aber ein Update hilft
Netflix mit großen Energiehunger: Nutzer mit Android Marshmallow haben durch die Streaming-App ein Akku-Problem – das ein Update nun löst.