Netflix erhöht vor Deutschland-Start die Preise

Her damit !19
Ab September soll Netflix auch in Deutschland legal zu empfangen sein
Ab September soll Netflix auch in Deutschland legal zu empfangen sein(© 2014 Netflix)

Einen Euro mehr pro Monat verlangt Netflix von allen europäischen Kunden, die sich ein neues Konto bei dem Streaming-Dienst anlegen. Von der Preiserhöhung ausgenommen sind Kunden, die bereits ein Konto besitzen – diese zahlen für zwei weitere Jahre denselben Preis wie bisher.

Von der Preiserhöhung betroffen ist in Europa in erster Linie Großbritannien, wo das Streaming-Angebot von Netflix derzeit schon abrufbar ist. Dort wird die monatliche Gebühr von £5.99 auf £6.99 angehoben. Dies geht aus einer E-Mail an einen britischen Kunden hervor, die von Windows Phone Central veröffentlicht wurde.

Erweitertes Angebot als Begründung

In der Mail an den Briten begründet Netflix die Erhöhung mit der beständigen Erweiterung des Angebotes: Da immer neue Filme und Serien zum Bestand hinzugefügt würden, müssten auch die Preise angepasst werden. In allen anderen europäischen Ländern steigt der Preis von 7,99 Euro pro Monat auf 8,99 Euro – das betrifft in erster Linie die Niederlande sowie die skandinavischen Länder. Kommentaren auf Windows Phone Central nach, steigt auch in den USA der monatliche Preis für alle Neukunden von 7,99 auf 8,99 Dollar.

Die Preiserhöhung findet kurz vor der Einführung von Netflix in Deutschland statt: Ab September soll das vor allem in den USA populäre Streaming-Angebot auch in Deutschland verfügbar sein. Netflix ist neben seinem breiten Angebot an US-Serien und US-Filmen vor allem für die Serie "House of Cards" mit Kevin Spacey bekannt, für die der Streaming-Dienst sich die Rechte sichern konnte.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 9 PureView: Deshalb verzö­gert sich der Start
Michael Keller1
Das Nokia 8.1 (Bild) soll 2019 einen großen Bruder erhalten
Das Nokia 9 kommt – das hat HMD Global im Rahmen der Nokia-8.1-Vorstellung verkündet. Auch der Grund für die Verzögerung ist nun bekannt.
Netflix sichert sich neuen "Ghost in the Shell"-Anime
Michael Keller
Netflix investiert auch 2019 viel in neue Serien und Filme
Netflix setzt in Zukunft verstärkt auf Anime: Nun gab der Streaming-Dienst bekannt, auch das neue "Ghost in the Shell"-Projekt zu zeigen.
Google Hangouts will das Antwor­ten erleich­tern
Michael Keller
Google stattet Hangouts mit einem Feature für smarte Antworten aus
Mit den Hangouts-Apps "Meet" und "Chat" konzentriert sich Google künftig auf Geschäftskunden. Die Chat-App soll eine smarte Antwort-Funktion erhalten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.