Netflix für iOS: Update bringt Unterstützung für iPhone 6s und iPad Pro

Die Netflix-App unterstützt jetzt auch 3D Touch beim iPhone 6s und das Display des iPad Pro
Die Netflix-App unterstützt jetzt auch 3D Touch beim iPhone 6s und das Display des iPad Pro(© 2014 Netflix, CURVED Montage)

Der Streaming-Dienst Netflix macht seine iOS-App fit für das iPhone 6s und das iPad Pro: Bislang gab es noch keine Unterstützung innerhalb der Netflix-Anwendung für den drucksensitiven 3D Touch-Bildschirm des iPhone 6s oder iPhone 6s Plus. Auch Nutzer des iPad Pro mit seinem 12,9-Zoll-Display hatten mit Problemen zu kämpfen. Das soll sich mit dem aktuellen Update ändern.

Die aktualisierte Netflix-App bringt unter anderem 3D Touch-Unterstützung für die Apple-Smartphones der iPhone 6s-Reihe mit und erhält außerdem eine angepasste Bedienoberfläche für das Display des iPad Pro, wie 9to5Mac berichtet. Bislang wurden Filme und Inhalte offenbar auf Apples Riesen-Tablet in einer falschen Auflösung angezeigt. Mit dem Update soll dies behoben und außerdem die App-Benutzeroberfläche für das iPad Pro überarbeitet worden sein.

Erweiterte Titel-Informationen via 3D Touch

Nutzer eines iPhone 6s oder iPhone 6s Plus können mit der aktualisierten App über 3D Touch per leichten Druck auf einen Titel ("peek and pop") eine Kurzübersicht angezeigt bekommen. Außerdem ist es darüber auch möglich den betreffenden Film abzuspielen, aus der Abspielliste zu entfernen oder ihn als Empfehlung zu teilen.

Beim Druck auf das App-Icon der Netflix-Anwendung tut sich hingegen auch weiterhin nichts: Hier gibt es noch keine 3D Touch-Unterstützung. Dafür hat Netflix aber immerhin Bewegtbildvorschau in die App integriert, von der auch Besitzer aller anderen iOS-Geräte profitieren dürften.

Weitere Artikel zum Thema
Nach Kritik an iPhone-Dros­se­lung: Apple senkt Preise für Akku-Austausch
Felix Disselhoff1
UPDATEPeinlich !12Der Akku im iPhone 6s
Dass Apple bei iPhones mit alten Akkus die Performance reduziert, stößt auf Kritik. Das Unternehmen kündigt nun unter anderem ein iOS-Update an.
Neue Apple Watch, iPad Pro und Mac mini: Das soll Apple für 2018 planen
Francis Lido5
Der Homebutton soll bei den kommenden iPad-Pro-Modellen wegfallen
Apple wird im Herbst angeblich zwei iPad-Pro-Modelle mit Face ID veröffentlichen. Es sollen auch größere Apple Watches und vieles mehr kommen.
Wenn ihr diese Warnung auf eurem iPhone seht, hat euer Akku schlapp gemacht
Lars Wertgen2
Seit iOS 11.3 könnt ihr der iPhone-Drosselung ein Ende setzen
Apple bietet nun mehr Transparenz in Sachen Akku-Management – es könnte aber auch eine schlechte Nachricht auftauchen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.