Neue iPads und MacBooks: Apple registriert mehrere Modelle

Schon bald könnte ein neues iPad Pro erscheinen
Schon bald könnte ein neues iPad Pro erscheinen(© 2017 CURVED)

Gerüchten zufolge wird noch 2018 ein iPad mit der 3D-Gesichtserkennung Face ID erscheinen. Nun gibt es neue Hinweise darauf, dass schon bald tatsächlich so ein Gerät kommen könnte. Außerdem will das Unternehmen in den kommenden Monaten anscheinend neue Macs und MacBooks vorstellen.

Gleich fünf neue iPads und fünf neue Macs soll Apple bei der Eurasian Economic Commission registriert haben, berichtet 9to5Mac. Die Geräte sollen mit dem Betriebssystem iOS 11 beziehungsweise macOS 10.13 laufen. Die Modellbezeichnungen der mutmaßlichen Tablets sind A1876, A2013, A1934, A1979 und A2014, die der Macs seien A1931, A1932, A1988, A1989 und A1990. Apple macht es uns also offenbar nicht gerade leicht zu erraten, welche Modelle sich hinter den Bezeichnungen verbergen.

Vorstellung mit neuen iPhones unwahrscheinlich

Zumindest laut 9to5Mac sollen drei der Bezeichnungen für neue MacBook Pros stehen. Wie viele Pro-Modelle sich unter den iPads befinden, sei allerdings nicht zu ermitteln. Es ist aber davon auszugehen, dass es mindestens ein neues iPad Pro geben wird: Selbst in der Beta von iOS 12 finden sich wohl bereits Hinweise darauf, dass Apple ein Tablet mit 3D-Gesichtserkennung veröffentlichen könnte. Und so ein Feature dürfte eher zu der Premium-Reihe des Herstellers passen – nicht zum günstigeren "herkömmlichen" iPad.

Zunächst hieß es, das die Veröffentlichung des iPad mit Face ID und ohne Homebutton noch im Juni 2018 erfolgen wird. Das ist letztendlich aber nicht passiert. Sollte Apple also noch dieses Jahr neue iPads und Macs vorstellen, bleibt offen, wann es so weit sein wird. Im September 2018 werden voraussichtlich die neuen iPhone-Modelle präsentiert. Es ist aber eher unwahrscheinlich, dass Apple dann im gleichen Atemzug noch weitere Geräte vorstellt. Diese würden womöglich im Schatten der Top-Smartphones untergehen und nicht die gewünschte Aufmerksamkeit bekommen. Womöglich fällt die Vorstellung neuer iPads und Macs daher auf den Winter 2018 – oder auf den Spätsommer.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone Xs ausein­an­der gebaut: So sieht das Smart­phone in Einzel­tei­len aus
Michael Keller1
Apple iPhone Xs
Das iPhone Xs ist da: Prompt ist im Internet ein erstes Teardown-Video aufgetaucht, in dem das Gerät in seine Einzelteile zerlegt wird.
Apple Watch Series 4: So sind die neuen Watch Faces entstan­den
Francis Lido
Apple Keynote 2018, Apple Watch 4, Watch OS
Auf der Apple Watch Series 4 stehen euch neue Watch Faces zur Auswahl: "Fire", "Water", "Liquid Metal" und "Vapor" sind nicht computergeneriert.
Apple Music funk­tio­niert nun auch in Android Auto
Lars Wertgen
Apple Music läuft auf Android und nun auch mit Android Auto
Für Android Auto steht ein neuer Musik-Streaming-Dienst zur Verfügung: Eure Lieblingsmusik hört ihr im Auto ab sofort auch über Apple Music.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.