Neuer Smartwatch-Akku von Swatch soll 6 Monate halten

Her damit !16
Der langlebige Akku von Swatch soll schon 2016 verfügbar sein
Der langlebige Akku von Swatch soll schon 2016 verfügbar sein(© 2015 Swatch)

Energie für ein halbes Jahr am Stück: Swatch arbeitet nach eigener Aussage an einem Akku für Wearables, der bis zu 6 Monate am Stück durchhalten soll. Dadurch will sich der Uhrenhersteller aus der Schweiz gegenüber der Konkurrenz behaupten – vor allem gegenüber der Apple Watch.

"Wer eine Batterie auf den Markt bringt, mit der man eine smarte Uhr ein halbes Jahr nicht aufladen muss, der hat einen Wettbewerbsvorteil", sagte Swatch-Chef Nick Hayek gegenüber der Handelszeitung. Ein Konsument, der viel unterwegs sei, wolle nicht auch noch ein Ladegerät für seine Smartwatch im Gepäck haben. Swatch will die "revolutionäre Batterie" in Kooperation mit dem Unternehmen Renata entwickeln und schon im Jahr 2016 auf den Markt bringen.

Apple Watch ist keine Bedrohung

Wie Hayek in dem Interview auch verriet, sieht er in Apple und deren erster Smartwatch keine Bedrohung für das eigene Unternehmen. Eher sei das Gegenteil der Fall, da Swatch häufig in einem Atemzug mit Apple genannt werde: "Das hat vor allem in den USA ein enormes Interesse für die Marke geweckt."

Doch Swatch will Apple den Markt der Wearables nicht überlassen und plant für die nahe Zukunft gleich zwei Smartwatches: die Swatch Touch Zero One und die NFC-Swatch. Mit Letzterer soll das "kontaktlose Bezahlen" möglich werden, ähnlich dem System Apple Pay, das auch von der Apple Watch unterstützt wird. Zudem soll die NFC-Swatch andere Geräte wie Smartphones, Tablets und auch Autos wie ein Passepartout steuern können – und das ohne eigenes Display.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 2020 könnte wesent­lich schnel­ler als alle Vorgän­ger sein
Sascha Adermann
Im iPhone Xs Max arbeitet der A12 Bionic Chip – dieser ist zurzeit das Maß aller Dinge
Der Prozessor für das iPhone 2020 dürfte leistungsmäßig einen kräftigen Sprung machen. Möglich macht dies die Fertigung im 5-Nanometer-Verfahren
"Anthem" ist da – das sagen die ersten Tests
Christoph Lübben
In "Anthem" gibt es offenbar noch einige Probleme, die den Spielspaß drücken
"Anthem" könnt ihr ab sofort im Handel kaufen. Die ersten Testberichte zum Top-Titel sind ebenso schon da – und die Stimmen sind nicht sehr positiv.
car2go und Drive Now werden zu Share Now
Francis Lido
Share Now vereint die Flotten von Drive Now und car2go
Share Now soll Carsharing komfortabler machen: Die Fahrzeuge von car2go und Drive Now lassen sich künftig mit einer einzigen App buchen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.