Nexus 5X und 6P: Kamera kann durch Doppeldrehung gestartet werden

Supergeil !10
Nexus 5X und Nexus 6P verfügen offenbar über ein Motorola-Feature
Nexus 5X und Nexus 6P verfügen offenbar über ein Motorola-Feature(© 2015 Google)

Einfacher Zugriff auf die Kamera beim Google Nexus 5X und Nexus 6P: In Indien sind die beiden neuen Smartphones bereits erhältlich – und Nutzer haben erste Hands-on-Videos veröffentlicht. Auf diese Weise wurde ein spezielles Feature der Geräte offenbart: Die Öffnung der Kamera-App via Gestensteuerung.

Wie in einem auf YouTube veröffentlichten Video zum Nexus 6P zu sehen ist, zeigt das Menü der Kamera-App die entsprechende Option an, die der Nutzer auf Wunsch aktivieren oder deaktivieren kann. Das Feature wird mit den Worten beschrieben: "Open the camera app by twisting your wrist twice", übersetzt etwa "Öffne die Kamera-App, in dem Du Dein Handgelenk zweimal drehst."

Von Motorola inspiriert

Dies ist nicht die einzige Möglichkeit, um mit dem Nexus 5X oder Nexus 6P einen schnellen Zugriff auf die Kamera-App zu erhalten: Laut 9to5Google könnt Ihr dazu alternativ zwei Mal kurz hintereinander den Power Button drücken. Auch dieses Feature kann bei Bedarf im Einstellungsmenü der App ein- oder ausgeschaltet werden.

Wie Android Police hervorhebt, ist dieses Feature keinesfalls neu: Besitzer eines Motorola-Smartphones wie dem Moto X (2014)  oder Droid Turbo kennen diese praktische Möglichkeit zum Öffnen der Kamera-App bereits – Motorola hat das Feature seit 2014 in seine Top-Modelle eingebaut. Offenbar hat Google die Funktion so gut gefallen, dass sie nun auch mit dem Nexus 5X und dem Nexus 6P zur Verfügung gestellt wird.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung DeX verwan­delt das Galaxy S8 in einen PC-Ersatz
Das Bindeglied zwischen Smartphone und Monitor: Samsung "Docking Experience", kurz DeX.
Um das Galaxy S8 stärker als Arbeitsgerät zu etablieren, hat Samsung die DeX Station präsentiert. Das Modul verwandelt das Smartphone in einen PC.
Gear 360 (2017): Die zweite Gene­ra­tion der 360-Grad-Kamera filmt in 4K
Jan Johannsen
Die Gear 360 (2017) funktioniert mit vielen Android-Geräten und iPhones.
Samsung hat die zweite Generation seiner 360-Grad-Kamera Gear 360 vorgestellt, die in 4K aufnimmt und Euch Livestreams ermöglicht.
Mehr Immer­sion, mehr Kontrolle: Samsung bringt Gear VR mit Control­ler raus
Die größte Neuerung an der Gear VR ist der beiliegende Controller.
Die Samsung Gear VR erhält 2017 ebenfalls ein Update. Für mehr Kontrolle und einfachere Navigation legt Samsung der VR-Brille einen Controller bei.