Nokia 9: Trotz größerem Display angeblich kompakter als das Nokia 8

Her damit !24
Das Nokia 9 (rechts) soll etwas kürzer sein als das Nokia 8
Das Nokia 9 (rechts) soll etwas kürzer sein als das Nokia 8(© 2017 Baidu Tieba)

Schon vor einigen Tagen tauchte ein Bild auf, welches das Nokia 9 von vorne und hinten zeigen soll. Ein weiteres Bild vergleicht das angebliche Premium-Modell nun mit dem Nokia 8 – und das lässt vermuten, dass es trotz eines recht großen Bildschirms noch vergleichsweise handlich sein könnte.

Die High-End-Smartphones vieler Hersteller sind in den vergangenen Jahren ein Stück gewachsen, unsere Hände aber nicht. Das Nokia 9 könnte denjenigen, denen das Nokia 8 und vergleichbar große Smartphones zu gewaltig sind, vielleicht etwas besser gefallen. Das hängt allerdings davon ab, ob die Maße der Abbildung stimmen, die von der chinesischen Foren-Plattform Baidu Tieba stammt.

Release womöglich noch 2017

Während das Nokia 8 einen Bildschirm mit einer Diagonale von 5,3 Zoll aufweist, soll beim Nokia 9 das Display 5,5 oder sogar 5,7 Zoll messen. Insgesamt könnte das Gehäuse wie auf dem Bild aber kürzer ausfallen, weil der Hersteller HMD Global auf der Vorderseite Display-Ränder einspart. Das Nokia 8 besitzt wie etwa die meisten High-End-Modelle aus 2016 noch recht breite Balken über und unter dem Bildschirm. Das Nokia 9 soll sich hier eher an Geräten wie dem LG G6 oder dem Galaxy S8 orientieren.

Wann HMD Global das Nokia 9 vorstellen wird, sofern es denn wirklich kommt, ist nicht klar. Sollten die Gerüchte zur Ausstattung mit einem Snapdragon 835 und 6 bis 8 GB RAM aber stimmen, wäre ein Release in diesem Jahr noch recht wahrscheinlich. Im Frühjahr 2018 könnten schließlich schon die ersten Smartphones mit der nächsten Chipsatz-Generation erscheinen.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 9 PureView: Kaugummi über­lis­tet Top-Smart­phone
Francis Lido
Auf den Fingerabdrucksensor des Nokia 9 Pure View können sich wohl nicht alle Nutzer verlassen
Der Fingerabdrucksensor im Display des Nokia 9 Pure View funktioniert noch nicht optimal. Ein Nutzer kann ihn offenbar sogar mit Kaugummis überlisten.
Samsung Galaxy S10 und Nokia 8 erhal­ten Digi­tal Well­being
Christoph Lübben
Das Galaxy S10 kommt ab Werk mit dem Feature Digitales Wohlbefinden
Die Übersicht über die Smartphone-Nutzung behalten: Digital Wellbeing ("Digitales Wohlbefinden") kommt auf das Galaxy S10 und einige Nokia-Geräte.
Samsung und Huawei besiegt: Nokia ist König der Android-Upda­tes
Christoph Lübben
Supergeil !7Mit einem Nokia-Handy habt ihr bei Android-Updates rosige Aussichten (Bild: Nokia 9 PureView)
Mit einem Nokia-Smartphone seid ihr auf dem neuesten Stand: Samsung und Huawei können beim Thema Updates nicht mithalten – aber es gibt einen Grund.