Oculus Rift: Offizielle Ankündigung womöglich schon nächste Woche

Her damit !12
Ein genauer Release-Termin für Oculus Rift ist immer noch unbekannt
Ein genauer Release-Termin für Oculus Rift ist immer noch unbekannt(© 2015 Oculus)

Oculus Rift wird zwar bereits an Entwickler ausgeliefert, Endkunden warten jedoch immer noch auf grundlegende Infos wie Preis und Release-Datum. Die könnte Oculus-Gründer Palmer Luckey womöglich schon nächste Woche im Rahmen der Unterhaltungselektronik-Messe CES bekannt geben, die vom 6. bis 8. Januar in Las Vegas stattfindet.

Auch Palmer Luckey selbst möchte gerne alle Daten zu seiner Virtual Reality-Brille bekannt geben. Im Reddit-Unterforum zu Oculus Rift postete ein User, dass er das Warten satt hat: "Alles öffentlich machen. Darauf warte ich. Kein Warten mehr auf das Unbekannte. Du möchtest den Preis wissen? Hier hast du ihn. Du möchtest den Release-Termin wissen? Hier ist er. Du möchtest die vollen Spezifikationen wissen? Hier hast du sie", so der Wunsch des Nutzers.

Release für Anfang 2016 geplant

Daraufhin gab Luckey ein lapidares "Ich auch" als Antwort. Wie es scheint, möchte also auch er selbst endlich mit der Geheimniskrämerei brechen. Anfang Dezember gab es noch Spekulationen auf eine Ankündigung zu den Game Awards Ende Dezember. Die ist allerdings ausgeblieben, sodass das nächste passende Ereignis die CES in Las Vegas ist.

Seit Ende September ist zudem ein grobes Release-Fenster bekannt: Anfang 2016 soll Oculus Rift erscheinen und Minecraft-Support mitbringen. Allzu viel Zeit für eine offizielle Ankündigung bleibt Luckey also nicht. Die CES in der nächsten Woche darf daher als heißer Anwärter für einen Rahmen der Ankündigung gelten. Die voraussichtlichen Hardware-Anforderungen hatte Oculus bereits im Mai mitgeteilt. Demnach muss Euer Rechner mindestens einen Intel Core i5-Prozessor, 8 GB Arbeitsspeicher und eine NVIDIA GTX 970 oder eine AMD Radeon R9 290 als Grafikkarte mitbringen. Ob sich daran etwas geändert hat, erfahren wir hoffentlich nächste Woche.

Weitere Artikel zum Thema
Face­book Spaces erwei­tert die virtu­elle Reali­tät um eine soziale Kompo­nente
Alexander Kraft
Fast wie im echten Leben, nur virtuell: Treffen mit Freunden in Facebook Spaces.
Auf der Entwicklerkonferenz f8 stellte das Unternehmen die Beta-Version der neuen Plattform vor, die nun auch mit Oculus Rift genutzt werden kann.
Face­book könnte auf f8 eine kabel­lose Oculus Rift zeigen
Alexander Kraft
Oculus Connect conference
Weg vom Kabel, hin zu mehr Bewegungsfreiheit. Zeigt Facebook auf der F8-Konferenz eine neue Version ihrer kabellosen VR-Brille?
Batman Arkham VR und HTC Vive machen Euch zum Dark Knight
Christoph Lübben
Batman Arkham VR kommt auch für den PC
Batman Arkham VR kommt für PC: Besitzer einer HTC Vive oder Oculus Rift können ab Ende April zur Fledermaus werden und durch Gotham City streifen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.