"One Night Shot on iPhone": Die Bilder der neuen Apple-Kampagne

Supergeil !7
Fot von Benjamin Plouffe "shot on iPhone"
Fot von Benjamin Plouffe "shot on iPhone"(© 2017 Benjamin Plouffe)

Die mehrfach ausgezeichnete Kampagne Shot on iPhone geht weiter: Für „One Night Shot on iPhone“, die am Montag in 23 Ländern startet, waren Fotografen auf der ganzen Welt am 5. November 2016 zwischen Abenddämmerung und Tagesanbruch mit dem Apple-Smartphone unterwegs.

Für die Kampagne haben Fotografen aus der ganzen Welt haben mit ihrem iPhone 7 oder iPhone 7 Plus Aufnahmen in besonders schwierigen Lichtverhältnissen gemacht – von arktischen Eishöhlen und indonesischen Vulkanen, über die Clubs von Johannesburg bis hin zu den Dächern über Shanghai. Die Bilder soll verdeutlichen, welche Möglichkeiten die neue Kamera von iPhone 7 und iPhone 7 Plus bei wenig Licht bietet.

Tatsächlich, das merken wie bei Smartphone-Tests immer wieder, stellen vor allem Situationen mit wenig Licht die Kameras vor besondere Probleme. Ob mit oder ohne aktivierten HDR-Modus: Die Gefahr ist groß, dass das gesamte Bild verrauscht bei der softwareseitigen Aufhellung oder aber helle Bereiche "ausbrennen". Warum Aufnahmen bei wenig Licht bei einigen Smartphones besser aussehen und bei anderen schlechter, kann unterschiedliche Gründe haben. So regelt die Größe der Blende, wie viel Licht auf den Sensor fällt. Die Beschaffenheit des Sensors, aber auch der Linsen, durch die das Licht fällt, haben ebenfalls Auswirkungen auf die Bildqualität. So sorgt etwa die größere ƒ/1.8 Blende für einen bis zu 50 Prozent höheren Lichteinfall auf den Kamerasensor als beim iPhone 6s. Dadurch kann die Kamera noch bessere Fotos bei schlechtem Licht machen als der Vorgänger.

Die neue Kampagne ist eine schöne Ergänzung zur bekannten "Shot on iPhone"-Reihe, mit deren Motive Apple auch in Deutschland auf haushohen Plakaten für seine Smartphones wirbt. Denn oft sind es Situationen mit wenig Licht, etwa auf Parties oder bei Nacht, in denen wir unser Leben festhalten wollen. Damit das so gut gelingt wie auf den Motiven dieser Kampagne, kann es allerdings nicht schaden, sich mit dem Smartphone und der Funktionsweise der Kamera vertrauter zu machen. Tipps für bessere Fotos haben wir in einem Tippstück zusammengetragen.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7 über­lebt zwei Tage unter Wasser
Lars Wertgen
Das iPhone 7 Plus kann eine kurze Zeit unter Wasser unbeschadet überstehen
Ein iPhone 7 überlebte einen mehrtägigen Tauchgang in mehr als 10 Meter Tiefe. Es wurde entdeckt, als es eine SMS bekam.
iOS 11.3 soll auf eini­gen iPhone 7 zu Fehlern führen: Tausch möglich?
Guido Karsten
Peinlich !8Auch einige iPhone 7 Plus sollen von dem Fehler betroffen sein
iOS 11.3 soll das Mikrofon des iPhone 7 und 7 Plus beeinträchtigen können. Angeblich denkt Apple über den Tausch betroffener Geräte nach.
"Unsane": Auf iPhone gedreh­ter Spiel­film feiert in Berlin Premiere
Francis Lido
"Unsane" entstand auf einem iPhone
Auf der Berlinale zeigt Steven Soderbergh seinen Film "Unsane". Auf der Pressekonferenz sprach er über die Dreharbeiten mit dem iPhone.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.