OnePlus 2 kommt mit satten 4 GB schnellem RAM

Her damit !73
Wie üblich illustriert OnePlus seine Ankündigung mit einer passenden Grafik
Wie üblich illustriert OnePlus seine Ankündigung mit einer passenden Grafik(© 2015 OnePlus)

Das OnePlus 2 kommt mit mehr Arbeitsspeicher als das Samsung Galaxy S6, das HTC One M9, das LG G4 und mit mehr als das iPhone 6 sowieso. Während die beiden letztgenannten noch auf LPDD3-RAM setzen, können Galaxy S6 und One M9 zumindest in Sachen Speichertechnologie mithalten – denn das OnePlus 2 wird mit schnellem LPDDR4-RAM ausgestattet.

In seiner Ankündigung, wie üblich im hauseigenen Forum platziert, preist OnePlus die Vorzüge von LPDDR4-Arbeitsspeicher im Vergleich zum LPDDR3-RAM des OnePlus One: Doppelt so schnell bei gleichbleibendem Energiebedarf soll er sein. Ganz nebenbei wird noch eine Reihe von Features genannt, die vom schnellen Arbeitsspeicher im OnePlus 2 profitieren sollen: Slow-Motion-Videos, Gesichtserkennung und Spielen mit geringer Latenz.

Die letzte Ankündigung vor der Enthüllung des OnePlus 2?

Die großzügige RAM-Ausstattung hatte sich bereits im Vorfeld im Rahmen der Bluetooth-Zertifizierung des OnePlus 2 angedeutet. Nach der offiziellen Ankündigung sieht es ganz so aus, als ob alle drei zertifizierten Varianten des Smartphones mit 4 GB RAM daherkommen werden. Wird der "Flaggschiff-Killer" der zweiten Generation dieses Mal also in gleich drei Speicherausführungen erscheinen?

Im Forum-Beitrag heißt es etwas überraschend, dass dies die letzte Ankündigung vor der Enthüllung des OnePlus 2 am 27. Juli sei. Dass es in den kommenden Tagen still um das zweite Smartphone von OnePlus werden wird, darf angesichts der brodelnden Gerüchteküche aber bezweifelt werden. Diese hat mit einem Metallgehäuse für das OnePlus 2 sowie der Aussicht auf eine Dual-Kamera bereits weitere Ausstattungsdetails ins Gespräch gebracht.


Weitere Artikel zum Thema
Moto G5S kommt offen­bar mit Android 7.1.1
So soll das Moto G5S Plus aussehen
Das Moto G5S Plus mit aktuellem Betriebssystem: Lenovos Mittelklasse-Smartphone soll auf zwei geleakten Bildern zu sehen sein, die neue Infos liefern.
So hat sich Micro­soft das Lumia 950 ursprüng­lich vorge­stellt
Für das Lumia 950 waren offenbar einige nie eingebaute Features geplant
Ein Windows-Phone mit Surface Pen bedienen: Ein Video zeigt nun, was Microsoft angeblich ursprünglich für das Lumia 950 geplant hat.
LG V30 könnte ausfahr­ba­res zwei­tes Display erhal­ten
Weg damit !5LG soll das V30 als "Project Joan" bezeichnen
Smartphone mit Slider-System: Das LG V30 könnte einen zweiten Bildschirm erhalten, der deutlich größer als beim Vorgänger ausfällt.