OnePlus 2: Skizzen zeigen Dual-Kamera und rückseitigen Fingerabdruckscanner

Her damit !31
Das OnePlus 2 verfügt offenbar über eine Hauptkamera mit zwei Linsen
Das OnePlus 2 verfügt offenbar über eine Hauptkamera mit zwei Linsen(© 2015 OnePlus)

Die Ausstattung des OnePlus 2 ist kein Geheimnis mehr: Vom Nachfolger des erfolgreichen Android-Smartphones OnePlus One aus dem Jahr 2014 sind im Internet Skizzen aufgetaucht. Diese verraten unter anderem, dass die Frontkamera des Gerätes mit 8 MP auflöst.

Außerdem ist auf den Skizzen zum OnePlus 2 der als solcher gekennzeichnete USB-Port Typ C zu erkennen, der sich an der Unterseite des Gehäuses befindet, berichtet Business Insider. Dass OnePlus sein nächstes Vorzeigemodell mit einem solchen Anschluss versehen würde, war zunächst bloß Gegenstand diverser Gerüchte und wurde dann sogar vom Gründer Carl Pei bestätigt. Der Anschluss soll ein Aufladen des Akkus in Rekordzeit ermöglichen.

Auch die Dual-Kamera tauchte bereits in vielen Gerüchten auf – diese befindet sich scheinbar auf der Rückseite, direkt über dem Fingerabdruckscanner. Dieser soll mutmaßlich einen besonders leistungsstarken Sensor besitzen, sodass Nutzer das Smartphone schneller entsperren könnten als über die Touch ID im iPhone 6.

Gehäuse aus Glas und Metall

Die Rückseite des OnePlus 2 wird den Skizzen zufolge überwiegend aus Glas bestehen. Der Rahmen sowie weitere Teile des Gehäuses werden aus Metall sein. Auch dazu gab es vor kurzer Zeit Gerüchte, die zudem davon sprachen, dass das Design nicht groß vom Vorgänger abweichen soll. Außerdem soll das Gerät im Vergleich zum OnePlus One deutlich schlanker ausfallen: Die Rede ist von einer Tiefe, die lediglich zwischen 5 und 6 mm beträgt.

Weiteren Gerüchten zufolge soll das OnePlus 2 die neue Version des Snapdragon 810 als Prozessor nutzen. Das Smartphone soll am 27. Juli auf einer speziellen Veranstaltung per Virtual Reality-Stream präsentiert werden und wird zum Release "mehr als 322 Dollar kosten". Unlängst warnte OnePlus-Gründer Carl Pei davor, dass bereits gefälschte Einladungen zum Kauf des Smartphones verschickt würden.


Weitere Artikel zum Thema
CURVED-Cast #25: Virtual-Reality-Porn in Sach­sen?!
Marco Engelien1
CURVED Cast 25
Im CURVED-Cast geht es heiß her, denn die Sachsen sind VR-Porn-Meister. Außerdem wundern sich Felix und Marco über Huaweis Update-Politik.
iPhone 7: Über­lebt es Flüs­sig­stick­stoff in einem Knet­ball?
Michael Keller4
Peinlich !6iPhone 7 Knete
Kennt Ihr intelligente Knete? TechRax schon. Der YouTuber verschließt darin ein iPhone 7, bevor er es Flüssigstickstoff aussetzt.
BlackBerry Mercury: Fotos sollen das Tasta­tur-Smart­phone zeigen
Michael Keller1
Her damit !33Mit dem BlackBerry Mercury könnte eine Ära zu Ende gehen
BalckBerry will mit dem Mercury ein letztes Smartphone mit physischer Tastatur herausbringen. Fotos sollen das Gerät nun in freier Wildbahn zeigen.