OnePlus 3: Update auf OxygenOS 4.0.3 ist da

Supergeil !64
Das OnePlus 3T erhält Updates zeitgleich zum OnePlus 3
Das OnePlus 3T erhält Updates zeitgleich zum OnePlus 3(© 2016 CURVED)

OnePlus hat wieder ein frisches Update für seine beiden High-End-Smartphones OnePlus 3 und OnePlus 3T vollendet. Wie der Hersteller in seinem Forum erklärt, werden die Aktualisierungen nun verteilt. Nutzer sollten aber nach bestimmten Anzeichen von falschen Einstellungen Ausschau halten.

Zum Jahreswechsel erhielten das OnePlus 3 und das OnePlus 3T das Update auf OxygenOS 4.0.0, das erstmals auf Android 7.0 Nougat basierte. Gut eine Woche später folgte dann bereits Version 4.0.1, nur um einen Monat später nun OxygenOS 4.0.3 für beide Geräte folgen zu lassen. Der gute Vorsatz, Updates in Zukunft schneller und für beide Spitzenmodelle zugleich erscheinen zu lassen, wird offenbar noch eingehalten.

Mit den Features kommen auch Bugs

Eine Neuerung, die sowohl auf dem OnePlus 3 als auch auf dem OnePlus 3T Einzug hält, ist ein Schalter in den WLAN-Einstellungen, mit dem Nutzer zwischen der Verwendung einer IPv4-Adresse und einer IPv6-Adresse wählen können. Auch soll der automatische Zugriff auf die Mobilfunkverbindung bei unzureichender WLAN-Verbindung ("Smart Wi-Fi-Switcher) ebenso verbessert worden sein. Die Kamera-App laufe zudem nun stabiler und sorge nachts für eine bessere Belichtung.

Wie OnePlus selbst direkt unter der Ankündigung des neuen Updates für das OnePlus 3 und das OnePlus 3T warnt, gibt es mit den Veränderungen am WLAN-Betrieb aber auch noch kleine Probleme: Offenbar kann es zu Verbindungsabbrüchen kommen, wenn der Schalter so eingestellt ist, dass eine IPv6-Adresse verwendet wird. Genauso kann es offenbar zu WLAN-Verbindungsabbrüchen kommen, wenn die Funktion zum automatischen Einsatz der Mobilfunkverbindung aktiviert ist. Solltet Ihr solche Probleme haben, empfiehlt OnePlus Euch, unter "Einstellungen | WLAN | WLAN konfigurieren" die Verwendung einer IPv6-Adresse beziehungsweise den "Smart Wi-Fi-Switcher" vorerst zu deaktivieren, bis die Bugs behoben sind.

Weitere Artikel zum Thema
HTC U11 Plus hat offen­bar die glei­che Hard­ware wie das U11
Christoph Lübben
Das HTC U11 besitzt noch breite Ränder – das soll beim Plus-Modell anders sein
Das HTC U11 Plus soll ein nahezu randloses Display erhalten. Was im Inneren steckt, verrät womöglich ein Benchmark-Eintrag.
Vor Galaxy S8: Essen­tial Phone ist das rand­lo­seste Rand­los-Smart­phone
Francis Lido6
Das Essential Phone soll aktuell den dünnsten Rand haben
Welches Smartphone hat den im Verhältnis zum Display dünnsten Rand? Laut einem Vergleich gebührt diese Ehre dem Essential Phone
Monu­ment Valley 2: Android-Version ab Anfang Novem­ber verfüg­bar
Lars Wertgen
Monument Valley 2
Das Warten nähert sich dem Ende: Das Mobile-Game "Monument Valley 2" erscheint bald auch für Android. Bisher war es nur unter iOS verfügbar.