OnePlus 3T könnte sogar 8 GB RAM enthalten

Her damit !48
Das OnePlus 3 erscheint angeblich in einer Neuauflage mit noch mehr Leistung
Das OnePlus 3 erscheint angeblich in einer Neuauflage mit noch mehr Leistung(© 2016 CURVED)

Wer gerade erst sein OnePlus 3 erhalten hat, der könnte angesichts der vielen Gerüchte zum OnePlus 3T verärgert sein. Am 15. November soll der chinesische Hersteller nämlich unter diesem Namen eine neue Variante des Flaggschiffs mit einigen Verbesserungen und noch mehr Leistung vorstellen. Wie The Verge berichtet, gibt es sogar Gerüchte über ein Upgrade auf ganze 8 GB Arbeitsspeicher.

Schon beim OnePlus 3 haben sich sicherlich nicht wenige gefragt, ob ein Android-Smartphone wirklich von 6 GB RAM profitiert. Kurz nach dem Release stellten Nutzer dann auch schnell fest, dass der größere Arbeitsspeicher im Vergleich mit der Konkurrenz beispielsweise nicht mehr Anwendungen im Hintergrund zwischenspeicherte. OnePlus erklärte, dass dies beabsichtigt sei, lieferte auf Wunsch der Community aber ein Software-Update nach, welches das RAM-Management veränderte.

OnePlus 3T könnte Daydream VR unterstützen

Das OnePlus 3 ist ein sehr leistungsstarkes Android-Smartphone und dazu auch noch vergleichsweise günstig. Nicht nur das Upgrade von 6 GB auf 8 GB RAM erscheint merkwürdig, sondern auch die übrigen Veränderungen, die OnePlus angeblich für das OnePlus 3T vornehmen möchte. Der 3000-mAh-Akku soll Gerüchten zufolge beispielsweise einem 3500- oder 4000-mAh-Akku weichen. Anstelle des schnellen Snapdragon 820-Chipsatzes soll der taufrische und noch schnellere Snapdragon 821 zum Einsatz kommen.

Auch Samsung, LG, HTC und Co. könnten ihre Premium-Smartphones ein halbes Jahr nach Release mit einem unnötig erscheinenden Hardware-Upgrade versehen und neu veröffentlichen. Das tun sie aber nicht – und es ist auch unwahrscheinlich, dass dies der ganze Plan von OnePlus ist. Womöglich bringt das OnePlus 3T lediglich eine Neuerung mit, die wir noch nicht kennen. Eine Möglichkeit wäre beispielsweise der Support von Googles Daydream VR. Der erwartete Snapdragon 821-Chipsatz bringt im Gegensatz zum derzeit verbauten Prozessor nämlich nicht nur mehr Power mit, er unterstützt auch die brandneue Virtual Reality-Plattform – und OnePlus zeigte schon mehrfach Interesse an VR-Inhalten.


Weitere Artikel zum Thema
Android: Sicher­heits­lücke gewährt Hackern volle Kontrolle über Smart­pho­nes
1
Peinlich !19Nextbit Robin, Smartphone, cloud
Vollzugriff dank "Clickjacking": Durch eine Android-Sicherheitslücke können Hacker unbemerkt die komplette Kontrolle über ein Smartphone bekommen.
iPhone 8: Apple soll an eige­nem Chip für Siri arbei­ten
26
Her damit !6Siri könnte durch einen eigenen Prozessor auch neue Features erhalten
Ein Prozessor für Siri: Apple soll an einem KI-Chip arbeiten, der vielleicht sogar schon im iPhone 8 verbaut wird und Sprachbefehle verarbeitet.
Honor 9: Specs und Design gele­akt
Her damit !7So soll das Honor 9 aussehen
Das Honor 9 ist bei der chinesischen Zertifizierungsbehörde aufgetaucht. Offenbar besitzt es wirklich einen Homebutton auf der Vorderseite.