OnePlus 5T soll sich nur auf der Vorderseite vom Vorgänger unterscheiden

Das OnePlus 5T soll einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite erhalten
Das OnePlus 5T soll einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite erhalten(© 2017 GizChina)

Die Hinweise mehren sich, dass tatsächlich ein OnePlus 5T in Arbeit ist: Zwei bei GizChina aufgetauchte Renderaufnahmen sollen Vorder- und Rückseite des Smartphones zeigen. Sofern die Fotos echt sind, unterscheidet sich das Gerät nur auf der Front von seinem Vorgänger – zumindest beinahe.

Auf dem ersten geleakten Bild ist die Vorderseite des mutmaßlichen OnePlus 5T zu sehen: Das Display erstreckt sich dabei beinahe komplett über die Front, es sind nur schmale Ränder vorhanden. Offenbar weist der Bildschirm zudem ein Seitenverhältnis von 18:9 auf. Schon zuvor hieß es Gerüchten zufolge, dass der Hersteller das 5T mit einem solchen Screen versehen wird.

Neue Position für Fingerabdrucksensor

Auf einem weiteren Foto ist die angebliche Rückseite des OnePlus 5T abgebildet. Diese unterscheidet sich auf den ersten Blick nicht von der des OnePlus 5: Es ist eine horizontale Dualkamera verbaut, rechts daneben ist der Blitz zu sehen. Das OnePlus-Logo ist mittig platziert, die Gehäuseform gleicht dem bereits erhältlichen Modelle ebenso. Der einzige Unterschied: Oberhalb des Logos ist ein Fingerabdrucksensor erkennbar. Womöglich hat diese Komponente vorne aufgrund des Randlos-Designs keinen Platz mehr gefunden.

Derweil ist aber noch gar nicht klar, ob ein OnePlus 5T tatsächlich in Arbeit ist. Dafür spricht, dass der Hersteller bisher noch kein Smartphone auf dem Markt hat, das dem aktuellen Trend zu beinahe randlosen Displays folgt. Zudem ist das OnePlus 5 in vielen Regionen beinahe komplett ausverkauft.

OnePlus-Mitgründer Carl Pei hat auf Twitter allerdings angedeutet, dass sich das 5er-Modell sehr gut verkauft hat und es deshalb gerade schwer erhältlich ist. Das könnte aber wiederum auch für ein 5T sprechen, da das Hardware-Upgrade die Verkäufe womöglich erneut ankurbelt. Angeblich wird das Smartphone im November 2017 vorgestellt, womöglich haben wir also bald weitere Informationen.

Weitere Artikel zum Thema
Auf diesen OnePlus-Smart­pho­nes könnt ihr bald Videos bear­bei­ten
Christoph Lübben
Das OnePlus 5T und ältere OnePlus-Smartphones können nun Videos über die Galerie-App editieren
Neue Funktionen für ältere Smartphones von OnePlus: Jetzt könnt ihr auf OnePlus 5, 5T, 3 und 3T auch Videoaufnahmen bearbeiten.
OnePlus 5 und 5T bekom­men künf­tig schnel­ler Upda­tes
Francis Lido
Das OnePlus 5T erhält Aktualisierungen wohl bald zügiger
OnePlus 5 und OnePlus 5T unterstützen künftig wohl "Project Treble". Eine Beta-Version von OxygenOS bietet den Support bereits jetzt.
So will OnePlus sein Betriebs­sys­tem verbes­sern
Guido Karsten6
OnePlus hat die Community um Vorschläge für ein besseres OxygenOS gebeten
OnePlus hat Anfang April ein Community-Event zur Verbesserung des OxygenOS-Betriebssystems abgehalten. Nun wurden die Ergebnisse präsentiert.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.