Pharrell Williams' "Freedom" kommt exklusiv auf Apple Music

Weg damit !6
Der erste Exklusiv-Song für Apple Music kommt von Pharrell Williams
Der erste Exklusiv-Song für Apple Music kommt von Pharrell Williams(© 2015 CC: Flickr/Thomas Hawk)

Wenige Tage vor dem Release von iOS 8.4 und dem damit verbundenen Start von Apple Music wird die Werbetrommel gerührt – mit einer exklusiven Single von Pharrell Williams zum Beispiel. Zudem wirbt Apple auf dem New Yorker Time Square an prominenter Stelle großflächig für sein Streaming-Radio Beats 1.

"Freedom" heißt die neue Single von Pharrell Williams – und sie wird offenbar exklusiv auf Apples Streaming-Dienst Apple Music zu hören sein. Das zumindest verrät der 15 Sekunden kurze Teaser-Clip zum Song, den der Popstar auf seinen Social-Media-Profilen gepostet hat. Am Ende des Videos, das ansonsten lediglich aus einem Audio-Vorgeschmack mit einem Standbild des Covers besteht, wird "Only on Apple Music" eingeblendet.

Apple hat "Freedom" schon auf der WWDC 2015 angespielt

Was diese Exklusivität nun konkret bedeutet, bleibt allerdings unklar. Denkbar wäre beispielsweise, dass Apple Music der einzige Streaming-Anbieter sein wird, über den es "Freedom" zu hören geben wird – ganz im Sinne des Konkurrenzkampfs mit Spotify und Co. Der Titel könnte aber auch gänzlich exklusiv für Apple Music-Hörer sein, folglich nirgends zum Download oder auf CD angeboten werden und auch nicht auf einem kommenden Album von Pharrell Williams vertreten sein. Mal sehen, ob es "Freedom" am 30. Juni auch regulär bei iTunes zu kaufen geben wird oder nicht.

Übrigens kann es gut sein, dass Ihr den Song schon einmal gehört habt. Im Ankündigungsvideo zu Beats 1, dem Streaming-Radiosender von Apple Music, läuft "Freedom" eine gute Minute, wenn auch zwischendurch immer wieder in akustisch gefilterter Form. Beats 1-Moderator Zane Lowe zeigt via Twitter zudem noch eine weitere Werbemaßnahme für seinen neuen Arbeitsplatz: eine Werbetafel auf dem Time Square in New York City.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone Xs und Co.: iOS 12.1 soll Selfies wieder realis­ti­scher machen
Francis Lido1
Selfies mit dem iPhone Xs sollen euch aktuell anders zeigen, als ihr wirklich ausseht
Apple will "Beautygate" bald ein Ende bereiten: iOS 12.1 soll den verantwortlichen Bug adressieren.
iPhone Xr: So viel kostet die Repa­ra­tur bei Apple
Christoph Lübben
Das iPhone Xr sollte euch besser nicht herunterfallen – günstig ist eine Display-Reparatur nicht
Eine Reparatur des iPhone Xr ist günstiger als bei iPhone Xs und Xs Max. Dennoch kostet allein ein neues Display bereits über 200 Euro.
iPhone Xs Max schlägt Pixel 3 XL im Geschwin­dig­keits­test deut­lich
Christoph Lübben
Apple iPhone Xs Max
iPhone Xs Max tritt gegen Google Pixel 3 XL in einem alltagsnahen Geschwindigkeitstest an. Für den eindeutigen Sieg ist wohl der RAM verantwortlich.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.