Pharrell Williams' "Freedom" kommt exklusiv auf Apple Music

Weg damit !6
Der erste Exklusiv-Song für Apple Music kommt von Pharrell Williams
Der erste Exklusiv-Song für Apple Music kommt von Pharrell Williams(© 2015 CC: Flickr/Thomas Hawk)

Wenige Tage vor dem Release von iOS 8.4 und dem damit verbundenen Start von Apple Music wird die Werbetrommel gerührt – mit einer exklusiven Single von Pharrell Williams zum Beispiel. Zudem wirbt Apple auf dem New Yorker Time Square an prominenter Stelle großflächig für sein Streaming-Radio Beats 1.

"Freedom" heißt die neue Single von Pharrell Williams – und sie wird offenbar exklusiv auf Apples Streaming-Dienst Apple Music zu hören sein. Das zumindest verrät der 15 Sekunden kurze Teaser-Clip zum Song, den der Popstar auf seinen Social-Media-Profilen gepostet hat. Am Ende des Videos, das ansonsten lediglich aus einem Audio-Vorgeschmack mit einem Standbild des Covers besteht, wird "Only on Apple Music" eingeblendet.

Apple hat "Freedom" schon auf der WWDC 2015 angespielt

Was diese Exklusivität nun konkret bedeutet, bleibt allerdings unklar. Denkbar wäre beispielsweise, dass Apple Music der einzige Streaming-Anbieter sein wird, über den es "Freedom" zu hören geben wird – ganz im Sinne des Konkurrenzkampfs mit Spotify und Co. Der Titel könnte aber auch gänzlich exklusiv für Apple Music-Hörer sein, folglich nirgends zum Download oder auf CD angeboten werden und auch nicht auf einem kommenden Album von Pharrell Williams vertreten sein. Mal sehen, ob es "Freedom" am 30. Juni auch regulär bei iTunes zu kaufen geben wird oder nicht.

Übrigens kann es gut sein, dass Ihr den Song schon einmal gehört habt. Im Ankündigungsvideo zu Beats 1, dem Streaming-Radiosender von Apple Music, läuft "Freedom" eine gute Minute, wenn auch zwischendurch immer wieder in akustisch gefilterter Form. Beats 1-Moderator Zane Lowe zeigt via Twitter zudem noch eine weitere Werbemaßnahme für seinen neuen Arbeitsplatz: eine Werbetafel auf dem Time Square in New York City.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon führt virtu­elle Dash Buttons für Mobil­ge­räte und Deskto­psys­teme ein
So sollen die digitalen Dash Buttons aussehen
Nachschub auf Knopfdruck: Die Dash Buttons sollen jetzt auch in virtueller Form unkompliziert Käufe bei Amazon ermöglichen – bald auch in Deutschland?
Meitu ist die nächste Hype-App mit großem Daten­hun­ger
Marco Engelien1
Weg damit !7Mit Meitu lassen sich Selfies schnell bearbeiten.
Mit der Selfie-App Meitu verwandelt Ihr Euch in eine Manga-Figur. Zwar wird die App kostenlos angeboten, Nutzer bezahlen allerdings mit Daten.
Apple sieht Rot: Tref­fen mit Unicode wegen neuer Haar­farbe für Emojis
1
Apple und die anderen Mitglieder des Unicode-Konsortiums stimmen in Kürze über rothaarige Emojis ab
Die rootharigen Emojis kommen: Das Unicode-Konsortium entscheidet nächste Woche bei Apple in Cupertino über die Einführung der neuen Haarfarbe.