iOS 8.4: Update kommt am 30. Juni und bringt Apple Music mit

Her damit193
Apple Music bringt mit Beats 1 einen eigenen Online-Radiosender mit
Apple Music bringt mit Beats 1 einen eigenen Online-Radiosender mit(© 2015 Apple)

Es ist offiziell: Am Montagabend enthüllte Apple auf der WWDC 2015 nicht nur iOS 9 und OS X El Capitan, sondern kündigte auch iOS 8.4 an. Herzstück des Updates ist wie erwartet der neue Musik-Streaming-Dienst Apple Music.

Wie Apple auf der Bühne seiner Entwicklerkonferenz in San Francisco ankündigte, wird das Update auf iOS 8.4 am 30. Juni zum Download bereitstehen und von dort seinen Weg auf Eure iPhones, iPads und iPod touchs finden. Etwaige Hoffnungen, dass iOS 8.4 noch am Abend der WWDC zum Download bereitstehen würde, wurden damit enttäuscht. Das war allerdings bereits im Vorfeld abzusehen.

Nach iOS 8.4 kommt auch schon die iOS 9 Public Beta

Die größte Neuerung von iOS 8.4 ist erwartungsgemäß Apples Antwort auf Spotify und Co., garniert mit einem eigenen Online-Radiosender und einem MySpace-Einschlag: Das ist der neue Streaming-Dienst Apple Music. Von der dazugehörigen neuen Musik-App könnt Ihr Euch bereits seit der iOS 8.4 Beta ein Bild machen, die kurz nach ihrer Veröffentlichung auch für Nicht-Entwickler als Public Beta verfügbar gemacht wurde. Ob es in den verbleibenden drei Wochen bis zum Release des fertigen Updates noch weitere Beta-Versionen geben wird, verriet Apple nicht.

Wenn iOS 8.4 zum Download freigegeben wird, steht auch schon das nächste große Update in den Startlöchern, das natürlich den Löwenanteil von Apples WWDC-Keynote einnahm: iOS 9. Auch hierzu und zum neuen Mac-Update OS X El Capitan wird es wieder eine Public Beta geben, die laut Apple noch im Juli starten soll. Dafür könnt Ihr Euch schon jetzt auf Apples Webseite registrieren, um einen frühen Einblick in die zahlreichen Neuerungen von iOS 9 zu erhalten.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 12 goes iPhone SE: So unfass­bar hand­lich soll das Apple-Handy sein
Guido Karsten
Her damit34Das iPhone 12 könnte unserem CURVED/labs-Konzept von 2017 wirklich sehr ähnlich sehen.
Das iPhone 12 wird offenbar handlicher als wir bisher angenommen haben. So ein kompaktes Handy gab es womöglich seit vielen Jahren nicht mehr.
iOS 13.5 ist da: iPhone 11 Pro und Co. werden fit für Corona
Guido Karsten
Auch für das Spitzenmodell iPhone 11 Pro steht iOS 13.5 bereit
iOS 13.5 ist da und hilft von nun an im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Aber selbst für ältere iPhones, iPad, Apple TV und Co. gibt es Updates.
Die besten Smart­pho­nes laut Stif­tung Waren­test – und was wir dazu sagen
Francis Lido
Gefällt mir15Laut Stiftung Warentest kommen viele der besten Smartphones von Samsung
Wir werfen einen Blick auf die laut Stiftung Warentest aktuell besten Smartphones 2020. Wir sind mit den Top Ten nicht ganz einverstanden.