Puls: will.i.am enthüllt tatsächlich eine Smartwatch

Farbenfrohes Multitalent fürs Handgelenk: die Puls-Smartwatch von will.i.am
Farbenfrohes Multitalent fürs Handgelenk: die Puls-Smartwatch von will.i.am(© 2014 Puls)

Die Smartwatch des Popstars will.i.am ist offiziell: Noch bevor die Apple Watch an den Start geht, präsentiert der Frontmann der Black Eyed Peas im Rahmen des Dreamforce-Events in San Francisco sein neues Schmuckstück namens Puls. 

Das millionenschwere Multitalent persönlich präsentierte die auf Android basierende Smartwatch in San Francisco, in der angeblich zweieinhalb Jahre Entwicklungszeit stecken. Die mit dem Produktnamen Puls betitelte Uhr benötigt im Gegensatz zu vielen anderen Wearables keine aktive Verbindung mit einem Smartphone, da der verbaute SIM-Karten-Slot Telefonate ohne Anbindung an andere Geräte über das integrierte Mikrofon ermöglicht – zudem lässt sich über das Bluetooth-Modul ein Headset anbinden. Verbindungsgeschwindigkeiten im Rahmen des 3G-Netzes sollen damit möglich sein. Auch zum Versenden von SMS oder E-Mails ist die Puls gedacht.

will.i.ams Puls: Eine Smartwatch mit vielen Talenten

Auf der Puls-Smartwatch sind Facebook, Twitter und Instagram bereits vorinstalliert. Dazu kommen Fitness-Apps sowie die direkte Anbindung an den britischen Musikdienst 7Digital, mit dem will.i.am spezielle Verträge mit diversen Plattenfirmen ausgehandelt haben soll. Die Optik der Smartwatch ist durch ein gebogenes Display bestimmt.

Verfügbar ist die Puls vorerst nur in den USA sowie in Großbritannien, allerdings auch nur im Rahmen eines entsprechenden Mobilfunkvertrags mit AT&T respektive O2. Preise sind noch nicht bekannt – und auch, ob will.i.ams Smartwatch auch ihren Weg nach Deutschland finden wird, ist bis dato unklar.


Weitere Artikel zum Thema
"Termi­na­tor" geht weiter: Schwar­ze­neg­ger und Came­ron planen sechs­ten Teil
1
Für James Cameron schlüpft Schwarzenegger ein weiteres Mal in die Rolle des Terminators
Arnold Schwarzenegger und James Cameron arbeiten an einem neuen "Terminator"-Film. Außerdem erhalten "Conan" und "Twins" Fortsetzungen.
Daydream 2.0 macht VR-Aben­teuer für Außen­ste­hende sicht­bar
Nach Google Daydream View soll ein Standalone-VR-Headset kommen
VR wird mit Daydream 2.0 zum Gruppenerlebnis: Google plant für seine Virtual-Reality-Plattform zwei Features, die für mehrere Personen gedacht sind.
Apple Watch: Tim Cook persön­lich soll Diabe­tes-Armband testen
Michael Keller5
Supergeil !7Die Apple Watch könnte künftig Diabetikern das Leben deutlich erleichtern
Apple arbeitet angeblich an Sensoren für die Apple Watch, mit denen der Blutzuckerspiegel gemessen werden kann – und die von Tim Cook getestet werden.