Samsung-Chef bestätigt neue Smartwatch für die IFA

Auch die Gear S3 stellte Samsung auf der IFA in Berlin vor
Auch die Gear S3 stellte Samsung auf der IFA in Berlin vor(© 2016 CURVED)

Im Rahmen der Präsentation des Galaxy Note 8 kündigte Samsung-Chef DJ Koh in einem Interview mit CNBC auch eine neue Smartwatch an. Sie soll zur Gear S-Reihe gehören und während der IFA 2017 in Berlin vorgestellt werden. Wie SamMobile berichtet, sind aber bereits weitere Details über das Wearable geleakt.

Eigentlich hatten wir erwartet, dass ein Jahr nach der Präsentation der Gear S3 in Berlin nun die Gear S4 an der Reihe wäre – dem ist offenbar nicht so. Das neue Wearable soll Samsung Gear Sport heißen und die Modellnummer SM-R600 tragen. Trotz der Abweichung bei der Bezeichnung werde auch diese Smartwatch des südkoreanischen Herstellers ein rundes Display erhalten und WLAN unterstützen. Ob auch ein LTE-Modul verbaut sein wird, wie wir es von der Apple Watch Series 3 erwarten, ist nicht bekannt.

Tizen statt Android Wear

Wie schon die voherigen Gear-Smartwatches von Samsung soll auch die Gear Sport mit einem selbst entwickelten Betriebssystem laufen: Statt auf Android Wear zu setzen, installiert der Hersteller also Tizen 3.0, das vor wenigen Monaten zusammen mit dem Samsung Z4-Smartphone veröffentlicht wurde.

Vom Namen der neuen Smartwatch lässt sich wohl gefahrlos ableiten, dass Samsung bei seinem neuen Wearable stärker auf den Fitness-Einsatz setzen möchte. Da Samsungs Gear-Reihe zu den Premium-Geräten des Herstellers zählt, nehmen wir aber an, dass die Uhr neben den üblichen Sensoren für Herzfrequenz, Position und zurückgelegte Entfernungen noch weitere Features besitzen könnte, die sich für Sportler anbieten. Ob wir richtig liegen und wie sich die Gear Sport noch von der Gear S3 unterscheiden wird, erfahren wir schon bald. Die IFA 2017 beginnt am 1. September.


Weitere Artikel zum Thema
Den Bixby-Button könnt ihr bald auch auf Galaxy S9 und Co. frei bele­gen
Sascha Adermann
Auch auf dem Galaxy S9 Plus solltet ihr die Bixby-Taste bald frei belegen können
Samsung lenkt ein: Der Smartphone-Hersteller will künftig auch Nutzern älterer Galaxy-Flaggschiffe die Neubelegung des Bixby-Buttons gestatten
Samsung Galaxy S10 und Nokia 8 erhal­ten Digi­tal Well­being
Christoph Lübben
Das Galaxy S10 kommt ab Werk mit dem Feature Digitales Wohlbefinden
Die Übersicht über die Smartphone-Nutzung behalten: Digital Wellbeing ("Digitales Wohlbefinden") kommt auf das Galaxy S10 und einige Nokia-Geräte.
Samsung Galaxy S10 (Plus) und Galaxy S9 (Plus) im Vergleich
Jan Johannsen
Peinlich !5Optisch gibt es mit dem Loch im Display und der Triple-Kamera deutliche Unterschiede zwischen dem Galaxy S10 und dem Galaxy S9.
Das Galaxy S10 und S10 Plus locken mit Loch-Display und Triple-Kamera. Was sich im Vergleich zum Galaxy S9 (Plus) genau verändert, erfahrt ihr hier.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.