Samsung glaubt: Faltbare Smartphones werden ab 2019 Massenware

Her damit !8
Faltbare Geräte von Samsung könnten als Tablet oder Smartphone eingesetzt werden
Faltbare Geräte von Samsung könnten als Tablet oder Smartphone eingesetzt werden(© 2017 Patently Mobile)

2019 kann womöglich geknickt werden: Erste faltbare Smartphones sollen in absehbarer Zeit auf den Markt kommen. Samsung werkelt Gerüchten zufolge schon länger am Galaxy X. Womöglich bekommen wir das Gerät nun erst später zu sehen, als zunächst gedacht.

Demnach soll sich Samsung mit der Entwicklung noch Zeit lassen. Es sei auch gar nicht nötig, faltbare Smartphones in diesem oder im nächsten Jahr auf den Markt zu bringen, berichtet KoreaHerald. Der für Samsung Displays zuständige leitende Ingenieur Kim Tae-Woong soll gegenüber der Seite erwähnt haben, dass der südkoreanische Hersteller noch mehr als genug Zeit für die Entwicklung der neuen Technologie habe, "weil randlose Bildschirme sich aktuell gut verkaufen".

Technische Probleme

Tae-Woong zufolge gebe es zudem noch einige Probleme mit der Technologie, die ebenfalls einen früheren Marktstart verhindern könnten. Doch auch wenn die Technik so weit ist, sieht der Analyst Chung Won-Seok den Release der ersten Geräte ebenfalls frühestens 2019: Samsung werde faltbare Smartphones erst dann kommerzialisieren, "wenn die Verkäufe von randlosen Displays zurückgehen". Demnach ist auch der Erfolg des Galaxy S8 womöglich entscheidend dafür, wann wir faltbare oder biegsame Smartphones mit der neuen Technologie tatsächlich erwerben können.

Bislang legten Gerüchte nahe, dass noch im Jahr 2017 erste faltbare Smartphones erscheinen werden. Angeblich arbeitet Samsung beispielsweise an der neuen Modellreihe "Galaxy X". Dabei handle es sich um ein flexibles Gerät, das als Smartphone und (auseinandergefaltet) als Tablet genutzt werden kann. Wir sind gespannt, wann das Unternehmen die neue Technologie der Öffentlichkeit vorstellen wird.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 8 im Test: HMDs erstes Top-Smart­phone im Hands-on [mit Video]
Marco Engelien
Her damit !10Das Display des Nokia 8 überzeugt auf den ersten Blick
Nach dem Nokia 6 kommt das Nokia 8. Warum der Zahlensprung berechtigt ist und was HMDs Top-Smartphone anderen Geräten voraus hat, erfahrt Ihr hier.
Apple Watch 3 soll eSIM statt physi­scher SIM-Karte erhal­ten
Lars Wertgen
Die Apple Watch 3 erscheint voraussichtlich Ende 2017
Die Apple Watch 3 erhält angeblich eine eSIM. Dabei sind die Zugangsdaten zum Mobilfunknetz im Speicher der Uhr statt auf einer Chipkarte gespeichert.
iPhone 8: Neue Fotos sollen Kompo­nen­ten der kabel­lo­sen Lade­sta­tion zeigen
Guido Karsten8
Das Ladepad für iPhone 8 und iPhone 7s könnte den Bildern zufolge eine runde Form besitzen
Schon im November 2016 hieß es, das iPhone 8 könne kabellos geladen werden. Nun sind Bilder aufgetaucht, die Teile der Ladestation zeigen sollen.