Galaxy Gear 2: Verabschiedet sich Samsung von Android?

Unfassbar !5
Öffnet Samsung den Galaxy Gear-Nachfolger für ein anderes Betriebssystem?
Öffnet Samsung den Galaxy Gear-Nachfolger für ein anderes Betriebssystem?(© 2014 Samsung)

Die US-Zeitung USA Today will aus Insiderkreisen erfahren haben, dass das Samsung Galaxy Gear 2 ohne Android ausgeliefert werde. Samsung habe sich vielmehr für eine HTML5-Version der Open-Source-Software Tizen entschieden, eine auf Debian basierende Linux-Distribution.

Den drei anonymen Quellen zufolge plane der koreanische Konzern, dadurch mehr auf eigene Software und Services setzen zu können. Durch die hohe Verbreitung von Android, hat Google ein leichtes Spiel, eigene Dienste und Apps unter die Leute zu bringen – ein Markt, den Hersteller wie Samsung offenbar ungerne aufgeben. Die Smartwatch werde auf dem Mobile World Congress (MWC) vorgestellt, der vom 24. bis 27. Februar in Barcelona stattfinden wird.

Angriff auf Googles Vormachtstellung?

Die Gerüchte wecken zudem Hoffnungen, dass das Galaxy Gear 2 auch mit Geräten anderer Hersteller kompatibel sein wird. Die Kommunikation des Vorgängers funktionierte nicht einmal mit allen Samsung-Smartphones und war auf diverse Galaxy-Modelle beschränkt. Gesichert ist diese Annahme jedoch nicht, da es bereits Berichte gab, nach denen Samsung unterschiedliche Galaxy Gear 2-Modelle plane. Es ist durchaus denkbar, dass die Tizen-Variante ausschließlich mit bislang unangekündigten Tizen-Smartphones funktioniert. Mehr Informationen werden für den 24. Februar erwartet – da veranstaltet Samsung sein MWC-Event.

 


Weitere Artikel zum Thema
Siri soll ab iOS 11 aus Eurem Verhal­ten und Euren Nach­rich­ten lernen
Siri könnte Euch und Eure Wünsche ab iOS 11 viel besser verstehen
Siri lernt dazu: Die künstliche Intelligenz könnte ab iOS 11 dazu in der Lage sein, sich auf Nutzer anzupassen und aus deren Verhalten zu lernen.
Google Assi­stant ab sofort in Deutsch­land für viele Android-Smart­pho­nes
Marco Engelien2
UPDATEHer damit !9Auf dem OnePlus 3 in der CURVED-Redaktion ist der Google Assistant schon angekommen.
Google bringt den Google Assistant jetzt auch in Deutschland auf sämtliche kompatible Smartphones ab Android 6.0 Marshmallow.
WhatsApp Web könnte eben­falls neues Status-Feature erhal­ten
Guido Karsten
Auch die Web-Version von WhatsApp wird regelmäßig verbessert
Das Status-Feature von WhatsApp ist bislang nur auf Mobilgeräten verfügbar. Offenbar soll es aber auch in die Web- und Desktop-Versionen einziehen.