Samsung Galaxy Note 4: Kommt es schon am 3. September?

Her damit !113
Bislang kursieren nur Konzepte von dem Samsung Galaxy Note 4
Bislang kursieren nur Konzepte von dem Samsung Galaxy Note 4(© 2014 Youtube/My Gadgetic)

Der Release des Samsung Galaxy Note 4 könnte schon früher erfolgen als bislang erwartet – das behauptet zumindest ein Bericht der Korea Times. Als Datum der offiziellen Vorstellung wird nun der 3. September gehandelt, das Phablet könnte somit noch vor der IFA 2014 gezeigt werden.

Laut der Korea Times werde Samsung die Einladungen für die Medien und seine Partner bereits in Kürze verschicken. Überraschend kommt dies in jedem Falle, waren wir bislang doch von einer ersten Präsentation auf der IFA 2014 ausgegangen. Bereits das Samsung Galaxy Note 3 haben die Koreaner im vergangenen Jahr auf der IFA 2013 offiziell enthüllt.

Der Release des Samsung Galaxy Note 4 soll kurz nach Vorstellung erfolgen

Allerdings wolle Samsung bei dem Note 4 auch den Marktstart anders handhaben als bei dem Vorgänger: Dauerte es beim Samsung Galaxy Note 3 noch mehreren Wochen, bis das Phablet nach der Präsentation in den Handel gelangte, soll es dieses Jahr zeitnah geschehen. Das große Vorbild könnte Apple sein – der iKonzern kündigt seine Produkte immer kurz vor dem Release an. Das war schon beim iPhone 5s und iPhone 5c der Fall, auch beim iPhone 6 dürfte es im September oder Oktober wieder so weit sein.

Phablet könnte in zwei Versionen erscheinen

Bislang hat Samsung sich noch nicht dazu geäußert, was das Samsung Galaxy Note 4 alles können soll. In der Gerüchteküche heißt es, dass das Device in zwei Varianten geplant sein könnte – die Basis-Version würde mit dem bekannten Plastikgehäuse und einem herkömmlichen Bildschirm erscheinen, hingegen eine Premium-Version mit einem Metallgehäuse und einem flexiblen Display auf den Markt kommen könnte.

Abseits davon lesen sich auch die bisher durchgesickerten Features sehr interessant: So dürfte das Samsung Galaxy Note 4 wasserdicht sein – sogar Unterwasserfotos sollen möglich sein – und neben einem Retina-Scanner auch einen UV-Sensor erhalten, der Euch rechtzeitig vor einem möglichen Sonnenbrand warnt. Erst kürzlich sagte Kwon Young-now, CFO bei Samsung, laut der Korea Times: "Das Samsung Note 4 wird deutlich bessere Spezifikationen aufweisen als das Galaxy S5." Auch mit seinem frühen Release soll es sich als iPhone 6-Killer aufstellen, das noch im selben Monat vorgestellt werden könnte.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone X und 8: Diese Netz­teile unter­stüt­zen laut Apple Fast Char­ging
Francis Lido1
Die neuen iPhones sind mit einer Schnellladefunktion ausgestattet
Um die neuen iPhones schnell aufzuladen, benötigt Ihr nicht unbedingt ein Apple-Netzteil. Auch mit Ladegeräten von Drittherstellern soll das klappen.
iPhone nach dem iOS 11-Update lang­sam? Don't panic! Das ist der Grund
Felix Disselhoff
Neue Wallpaper unter iOS 11
Nutzer beklagen nach dem Update auf iOS 11, dass die Performance erheblich leidet. Kein Grund zur Panik: Das Problem löst sich tatsächlich von selbst.
iPhone X: Experte erwar­tet allein 50 Millio­nen Vorbe­stel­lun­gen
Christoph Lübben1
Erneut sprechen Quellen von Produktionsproblemen beim iPhone X
Das iPhone X könnte über 50 Millionen Mal vorbestellt werden. Eine andere Quelle spricht aber von Produktions-Problemen.