Samsung Galaxy Note 5: Fotos geleakt – manuelle Stylus-Entnahme bestätigt?

Her damit !24
Beim S Pen des Samsung Galaxy Note 5 scheint weiterhin Handarbeit angesagt zu sein
Beim S Pen des Samsung Galaxy Note 5 scheint weiterhin Handarbeit angesagt zu sein(© 2015 NWE)

Wie es scheint, fährt sich der Stylus des Samsung Galaxy Note 5 tatsächlich nicht wie zunächst spekuliert automatisch aus dem Gehäuse. Nachdem kürzlich ein Bericht aufgetaucht war, der dem S Pen erneut eine manuelle Entnahme bescheinigte, erhält das Gerücht nun neue Rückdeckung von geleakten Bildern der Hardware, die von SamMobile stammen.

Dabei schien ein vorher aufgetauchtes Bild den neuen Mechanismus noch zu bestätigen: Auf einem inoffiziellen Foto ist zu sehen, dass der Stylus einen Button auf der Hinterseite besitzt. Die jetzt veröffentlichten Aufnahmen des Galaxy Note 5 zeigen aber unter anderem den Einschub für den Stift. Darauf zu sehen: eine Einkerbung für Fingernägel – das Tool muss also offenbar wie bei den Vorgängern aus dem Gehäuse herausgezogen werden.

Kein Auto-Eject, dafür mit Exynos 7420?

Bestätigt ist damit freilich noch nichts. Möglicherweise dient das Design lediglich dazu, den Button auch leicht seitlich betätigen zu können. Würde die Rückseite des S Pen bündig umschlossen, bliebe nur die Fingerspitze, um den Mechanismus zu betätigen. Andererseits gibt es Spekulationen, dass der Knopf lediglich die Spitze ausfährt, ähnlich wie bei einem Kugelschreiber.

Unterdessen legen angebliche Benchmark-Ergebnisse des Galaxy Note 5 nahe, dass Samsung das neue Edel-Phablet doch mit dem Exynos 7420 ausstattet, jenem Prozessor, der schon dem Flaggschiff-Duo Samsung Galaxy S6 und S6 edge die Spitzenposition in Sachen Performance einbringt.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !9Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.