Samsung Galaxy S6 ist ein Erfolg und bleibt doch hinter den Erwartungen

Her damit !41
Samsungs Galaxy S6 läuft gut, aber nicht gut genug
Samsungs Galaxy S6 läuft gut, aber nicht gut genug(© 2015 CURVED)

Das Galaxy S6 kurbelt Samsungs Einnahmen offenbar ordentlich an. Doch auch wenn es deutlich besser läuft als noch vor dem Release des neuen Top-Smartphones, bleiben die Quartalszahlen hinter den Erwartungen zurück. Die Hoffnungen liegen nun vor allem auf dem Galaxy Note 5 – oder doch nicht?

Der Release der neuen Smartphone-Aushängeschilder Galaxy S6 und Galaxy S6 edge dürfte sich deutlich auf Samsungs Bilanzen auswirken. Laut einem Bericht von Business Korea soll die Smartphone-Sparte des Elektronikriesen mit rund 22 Prozent Profitzuwachs aus dem zweiten Quartal gehen – bis zu 3,4 Billionen Won beziehungsweise rund 3 Milliarden US-Dollar würde das operative Geschäft damit einbringen. Trotz des Zuwachses gegenüber dem ersten Quartal würden diese Zahlen einen Profitrückgang von 24 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal bedeuten.

Ist das Galaxy S6 edge Plus Samsungs eigentlicher Hoffnungsträger?

Der positive Effekt von Samsungs Galaxy S6-Duo fällt dem Bericht zufolge schwächer aus als erwartet. Daraus nährt sich nun die Erwartung, dass Samsung nicht bis zum Galaxy Note 5 warten wird, um seine Smartphone-Oberklasse nachzurüsten. Nachdem Gerüchte über einen früheren Release des kommenden Top-Phablets quasi versehentlich dementiert wurden, erscheint das bereits zuvor spekulierte Galaxy S6 edge Plus umso wahrscheinlicher – man könnte auch sagen: zwingender.

Mit dem iPhone 6s, das wie üblich im Herbst erscheinen dürfte, kommt der größte Konkurrent abermals zur selben Zeit wie der eigene Hoffnungsträger aus der Note-Reihe. Das ist umso ungünstiger, seit Apple mit dem iPhone 6 Plus auch im Phablet-Segment Samsung die Kunden streitig macht. Ein zugkräftiges Top-Gerät in der Zwischenzeit erscheint vor diesem Hintergrund durchaus sinnvoll – und genau das könnte das Galaxy S6 edge Plus sein.


Weitere Artikel zum Thema
Moto G5S kommt offen­bar mit Android 7.1.1
So soll das Moto G5S Plus aussehen
Das Moto G5S Plus mit aktuellem Betriebssystem: Lenovos Mittelklasse-Smartphone soll auf zwei geleakten Bildern zu sehen sein, die neue Infos liefern.
So hat sich Micro­soft das Lumia 950 ursprüng­lich vorge­stellt
3
Für das Lumia 950 waren offenbar einige nie eingebaute Features geplant
Ein Windows-Phone mit Surface Pen bedienen: Ein Video zeigt nun, was Microsoft angeblich ursprünglich für das Lumia 950 geplant hat.
LG V30 könnte ausfahr­ba­res zwei­tes Display erhal­ten
2
Weg damit !16LG soll das V30 als "Project Joan" bezeichnen
Smartphone mit Slider-System: Das LG V30 könnte einen zweiten Bildschirm erhalten, der deutlich größer als beim Vorgänger ausfällt.