Samsung Galaxy S8 bekommt Daydream-Support

Galaxy S8 und S8 Plus sollen bald Googles Daydream-Plattform unterstützen
Galaxy S8 und S8 Plus sollen bald Googles Daydream-Plattform unterstützen(© 2017 CURVED)

Mehr Virtual Reality mit dem Galaxy S8: Wie Google auf seiner Keynote zur I/O 2017 bekannt gegeben hat, soll das aktuelle Vorzeigemodell von Samsung bald auch Daydream unterstützen. Auch ein Smartphone von LG soll den Support noch in diesem Jahr erhalten wie Android Authority berichtet.

Googles VR-Chef Clay Bavor versprach auf der I/O-Keynote, dass bald Schluss sein soll mit dem Hauptmanko von Daydream: der fehlenden Unterstützung durch aktuelle Top-Smartphones. In den kommenden Monaten sollen immer mehr Geräte hinzukommen, die "Daydream-ready" sind: so zum Beispiel das Galaxy S8 und das S8 Plus, die via Update mit der Unterstützung für die Virtual-Reality-Plattform ausgestattet werden sollen. Ein genaues Datum für den Rollout des Updates gab Bavor nicht bekannt; es soll aber noch in diesem Sommer so weit sein.

Auch LG V30

Samsung hat die Daydream-Unterstützung von Galaxy S8 und S8 Plus vermutlich mit einem lachenden und einem weinenden Auge entwickelt: So ist es auf der einen Seite ein für den Nutzer praktisches Feature; auf der anderen Seite sähe es Samsung bestimmt lieber, wenn die eigene Virtual-Reality-Lösung Gear VR benutzt wird, die das Unternehmen in Kooperation mit Oculus herausbringt. Deshalb haben die beiden Geräte vermutlich auch zum Release den Support für Googles Plattform vermissen lassen.

Außer dem Galaxy S8 sollen andere Smartphones Daydream ebenfalls unterstützen: Auf der Bühne der I/O-Keynote sprach Bavor vom "nächsten LG-Flaggschiff". Auch ohne deutliche Benennung sei laut Android Authority klar, dass es sich dabei um das LG V30 handelt, das voraussichtlich im Herbst dieses Jahres erscheint und ein OLED-Display mitbringt.

Weitere Artikel zum Thema
Netflix: Das sind die belieb­tes­ten Binge-Watching-Serien
Francis Lido
Auf Platz zwei der deutschen Binge-Race-Charts: "The Defenders"
Netflix hat bekannt gegeben, welche Serien am häufigsten komplett innerhalb des ersten Tages nach ihrer Veröffentlichung geschaut wurden.
Ablauf­da­tum für Apple ID: Betrü­ger wollen Eure Account-Daten
Christoph Lübben
Betrüger können mit Zugriff auf Eure Apple ID etwa Euer iPhone sperren
Via iMessage-Nachricht versuchen Betrüger wohl, an die Zugangsdaten Eurer Apple ID zu gelangen. Ihr solltet den Anweisungen im Text nicht folgen.
iPhone-App "Nude" findet Eure Nackt­bil­der und versteckt sie
Christoph Lübben1
Die Nude-App versteckt und verschlüsselt Eure Nacktaufnahmen auf dem Smartphone
Der digitale Lendenschutz: Die App "Nude" kann Nacktbilder auf Eurem Smartphone verstecken und an einem sicheren Ort aufbewahren.