Samsung Gear 360 Pro: Neue 360-Grad-Kamera gesichtet

Her damit !5
Das Design der 360 Pro ist womöglich mit dem der Samsung Gear 360 identisch
Das Design der 360 Pro ist womöglich mit dem der Samsung Gear 360 identisch(© 2016 CURVED)

Auf einer Import-Liste ist ein "Sample Camera Set" aufgetaucht, bei dem es sich womöglich um die Samsung Gear 360 Pro handeln könnte – dem Nachfolger der Gear 360-Kamera. Gerade für Virtual Reality-Headsets sind Fotos und Videos, die mit diesem Equipment angefertigt werden, bestens geeignet.

Das Kamera-Set ist auf einer indischen Import-Liste aufgetaucht. Laut dem Eintrag soll die angebliche Samsung Gear 360 Pro für "Forschung und Entwicklung" in diese Region verschickt worden sein, wie SamMobile berichtet. Davon abgesehen nennt der Datenbank-Eintrag nur die Modellnummer SM-R210.

Bessere Stabilisierung erwartet

Für den Nachfolger der Samsung Gear 360 wird ein größerer Bildsensor zur Steigerung der Bildqualität erwartet. Zudem soll auch das Gehäuse der 360 Pro widerstandsfähiger werden, die Bildstabilisierung des Gadgets könnte ebenfalls eine Verbesserung erfahren. In unserem Test hat die Samsung Gear 360 gut abgeschnitten, wobei diese nur zu Galaxy-Smartphones kompatibel ist. Wir sind gespannt, wie sich ein möglicher Nachfolger in der Praxis schlagen könnte.

Laut SamMobile könnte sich hinter der Modellnummer SM-R210 anstatt der 360 Pro aber auch der Samsung Gear Projector verbergen. Diese Vermutung basiert auf einem Patent, das der südkoreanische Hersteller eingereicht hat. Hinter dieser Bezeichnung verbirgt sich demnach ein mobiler Projektor, der im Design der Samsung Gear 360 daherkommen könnte. Laut den beim südkoreanischen Patentamt eingereichten Zeichnungen soll das Gadget Filme und Bilder auf Flächen projizieren können, ohne dabei selbst viel Platz zu beanspruchen.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei MateBook X vorge­stellt: Konkur­renz für MacBook und Surface-Laptop
2
Das MateBook X besitzt nur schmale Ränder um das Display herum
Das Huawei MateBook X ist offiziell: Der chinesische Hersteller hat sein erstes Notebook vorgestellt, das ein Display mit schmalen Rändern besitzt.
Warum das iPhone 8 teuer wird – und das völlig normal ist
Marco Engelien3
Weg damit !13So könnte das iPhone 8 aussehen.
Über 1.000 US-Dollar soll das iPhone 8 kosten? Der steigende Preis braucht nicht verwundern. Denn: Viele Highend-Smartphones werden immer teurer.
OnePlus 5: Finger­ab­druck­sen­sor ist auf der Vorder­seite verbaut
Michael Keller1
Supergeil !5Bislang befindet sich der Fingerabdrucksensor bei OnePlus-Geräten auf der Vorderseite
Pete Lau soll sich zum nächsten OnePlus-Smartphone geäußert haben: Demnach verfügt das OnePlus 5 über einen Fingerabdrucksensor auf der Vorderseite.