Samsung Gear A: Orbis-Smartwatch soll in drei Varianten erscheinen

Her damit !36
Im Gegensatz zur Samsung Gear S soll das Modell Gear A ein rundes Display mitbringen
Im Gegensatz zur Samsung Gear S soll das Modell Gear A ein rundes Display mitbringen(© 2014 CURVED)

Die Smartwatch Samsung Gear A – auch unter dem Projektnamen Obis bekannt – lässt womöglich nicht mehr lange auf sich warten. Neueren Informationen zufolge soll der Apple Watch-Konkurrent gar in drei verschiedenen Ausführungen auf den Markt kommen.

Womöglich folgen die Koreaner bei ihrer ersten Smartwatch mit einem runden Display der Apple-Produktstrategie, wie SamMobile vermutet. Auch der Konzern aus Cupertino bietet seine Apple Watch in drei verschiedenen Modell-Varianten an: Watch, Watch Sport und Watch Edtion – wobei alle im Kern die gleiche Technik mitbringen.

Kopiert Samsung die Produktstrategie von Apple?

Laut den geleakten Informationen wird Samsung ebenfalls drei unterschiedliche Gear A-Smartwatches mit den Typenbezeichnungen SM-R720, SM-R730, und SM-R732 auf den Markt bringen. Dabei soll die SM-R720 intern unter dem Namen Orbis S1, die SM-R730 unter Orbis S2 und die SM-R732 unter der Bezeichnung Orbis Classic firmieren. Unter welchen Namen Samsung seine einzelnen Modelle letztlich auf den Markt bringen wird, ist bislang noch nicht klar. Ebenso bleibt es noch ein Geheimnis, wie sich die einzelnen Modellserien unterscheiden werden.

Bisherigen Informationen zufolge soll die Gear A ein rundes Uhrengehäuse besitzen und eine AMOLED-Anzeige mit 360 x 360 Pixeln enthalten. Im Innern soll ein Zweikern-Chip vom Typ Exynos 3470 seinen Dienst verrichten, der auf 768 MB Arbeitsspeicher und 4 GB internen Speicher zugreift. Als Betriebssystem soll Tizen zum Einsatz kommen.

Ob die Angaben stimmen, könnte sich schon in wenigen Tagen zeigen: Vielleicht präsentiert Samsung seine Orbis-Smartwatch schon auf dem Unpacked-Event am 13. August, auf dem auch die Vorstellung des Galaxy Note 5 und des Galaxy S6 Edge Plus erwartet wird. Allerdings könnte es auch noch bis zur IFA in Berlin dauern, bis die neuen Wearables gezeigt werden.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten
Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.
Surface Phone und andere Windows-Geräte sollen Kopf­hö­rer­an­schluss behal­ten
Michael Keller
Das aktuelle Windows-Flaggschiff HP Elite x3 besitzt einen Klinkenanschluss
Das iPhone 7 kommt ohne klassischen Kopfhöreranschluss aus – Microsoft will bei künftigen Geräten wie dem Surface Phone weiter auf die Klinke setzen.