Samsung Gear S2: Viele Watchfaces von Facer nun erhältlich

Her damit !16
Dank Facer stehen Euch mehr Gestaltungsmöglichkeiten für die Gear S2 zur Verfügung
Dank Facer stehen Euch mehr Gestaltungsmöglichkeiten für die Gear S2 zur Verfügung(© 2015 CURVED)

Das Aussehen der Samsung Gear S2 verändern: Dank Watchfaces könnt Ihr das Aussehen Eurer Smartwatch den eigenen Vorstellungen entsprechend anpassen. Samsungs Wearable unterstützt nun auch die Plattform Facer, wodurch Euch mehr Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Die Plattform Facer hat bislang Watchfaces für Smartwatches mit Android Wear über den Google Play Store zur Verfügung gestellt. Doch nun wird auch Tizen unterstützt, das Betriebssystem der Samsung Gear S2, berichtet SamMobile. Zum Start sollen Euch 22 verschiedenen Watchfaces von Facer zur Verfügung stehen. Diese sind im Galaxy App Store zu finden und kosten jeweils 0,87 Euro.

Erscheinen bald weitere Watchfaces von Facer?

Facer ist eine Plattform, die es Designern ermöglicht, Watchfaces für Wearables zu entwickeln. Laut SamMobile sei aber noch nicht klar, ob Facer eine eigene App zur Konfiguration von Watchfaces für die Gear S2 veröffentlichen wird. Demnach sei auch noch nicht bekannt, ob es in Zukunft weitere Hintergrundbilder für die Smartwatch mit Tizen geben wird.

Zuletzt konnten sich alle Besitzer der Gear S2 freuen, die parallel ein iPhone benutzen: Im April 2016 tauchte die App Gear Manager auf, die das Zusammenspiel mit iOS unterstützt. Allerdings handelt es sich dabei bisher um eine geleakte Version, die nur auf iPhones mit Jailbreak funktioniert. Wer seiner Smartwatch gerne einen individuellen Anstrich verleihen möchte, dem steht seit Mitte April zudem ein Adapter zur Verfügung, mit dem sich beliebige Armbänder an dem Wearable befestigen lassen.


Weitere Artikel zum Thema
Folio: Das ist Leno­vos falt­ba­res Tablet
Guido Karsten1
Das Lenovo Folio ist einklappbar und verhältnismäßig dick
2016 gab es auf der Hausmesse "Lenovo Tech World" ein biegsames Smartphone zu sehen. Nun folgt das Folio-Tablet, das sich zum Smartphone falten lässt.
Deluxe-Kopf­hö­rer Blue Ella und Sadie im Test: teure, tolle Töner
Das Zwillingspaar: Blue Sadie und Ella im Test.
Die Kopfhörer Sadie und Ella von Blue unterscheiden sich optisch kaum. Dabei sind sie grundverschieden. Das macht sich auch im Preis bemerkbar.
So soll das iPhone 8 ausse­hen: Design steht angeb­lich fest
Michael Keller13
Her damit !40Netz- und Akkuanzeige sollen sich beim iPhone 8 neben den Frontkamerasensoren befinden
Apple hat sich auf das finale Design festgelegt: Im Internet sind neue Bilder aufgetaucht, die das Jubiläums-iPhone zeigen sollen.