Samsung Gear VR: Preis und Release-Termin geleakt

Die Samsung Gear VR soll im Dezember erscheinen – zumindest in Südkorea
Die Samsung Gear VR soll im Dezember erscheinen – zumindest in Südkorea(© 2014 CURVED)

Ist die Virtual Reality-Brille bald erhältlich? Die Ausstattung und Funktionsweise der Samsung Gear VR sind seit einer Weile bekannt – nun gibt es auch Gerüchte zum Release-Termin und zum Preis. Offenbar soll das Headset am 1. Dezember in Südkorea erscheinen. Zum Verkaufsstart beträgt der Preis dort umgerechnet etwa 150 Euro.

Die Daten gehen aus einem internen Dokument hervor, das seinen Weg ins Internet gefunden hat, berichtet GforGames. Offenbar handelt es sich dabei um ein Dokument für Angestellte, das Antworten auf mögliche Fragen von Kunden gibt – unter anderem auch, wann und zu welchem Preis die Samsung Gear VR erhältlich sein wird. Bisher konnte nicht bestätigt werden, ob das besagte Dokument auch wirklich echt ist.

Galaxy Note 4 erforderlich

Die Samsung Gear VR wurde unlängst zusammen mit dem Samsung Galaxy Note 4 auf der IFA 2014 offiziell vorgestellt – allerdings ohne Details zum Release zu nennen. Der Preis hingegen dürfte auf dem europäischen Markt etwas mehr betragen als in Südkorea: So soll die virtuelle Brille beispielsweise zur Einführung in den USA etwa 199 Dollar kosten.

Damit sie funktioniert, ist allerdings zusätzlich das Smartphone Galaxy Note 4 erforderlich. Dieses soll 769 Euro kosten – zusammen mit der Gear VR ergibt sich so ein stolzer Preis. Günstiger ist da die direkte Konkurrenz: Die bereits mit einem Display ausgestattete Virtual Reality-Brille Oculus Rift kostet 350 Dollar, zumindest in der Entwickler-Version.


Weitere Artikel zum Thema
Deluxe-Kopf­hö­rer Blue Ella und Sadie im Test: teure, tolle Töner
Das Zwillingspaar: Blue Sadie und Ella im Test.
Die Kopfhörer Sadie und Ella von Blue unterscheiden sich optisch kaum. Dabei sind sie grundverschieden. Das macht sich auch im Preis bemerkbar.
So soll das iPhone 8 ausse­hen: Design steht angeb­lich fest
Michael Keller
Netz- und Akkuanzeige sollen sich beim iPhone 8 neben den Frontkamerasensoren befinden
Apple hat sich auf das finale Design festgelegt: Im Internet sind neue Bilder aufgetaucht, die das Jubiläums-iPhone zeigen sollen.
Surface Phone: Weite­res Patent deutet auf falt­ba­res Smart­phone hin
Guido Karsten1
Microsoft beschreibt in seinem Patent die Vorteile eines solchen Klapp-Smartphones
Klapphandys sind eigentlich seit einiger Zeit out. Ein frisch aufgetauchtes Microsoft-Patent beschreibt aber ein neues Gerät mit solch einem Design.