Samsung mit Galaxy S6, S Edge und Gear A beim MWC

Supergeil !40
Womöglich stellt Samsung neben dem Galaxy S6 auch seine Smartwatch mit dem Codenamen Orbis vor
Womöglich stellt Samsung neben dem Galaxy S6 auch seine Smartwatch mit dem Codenamen Orbis vor(© 2015 Behance/Kyuho Song)

Samsung scheint für seinen Auftritt auf dem MWC so einiges geplant zu haben: Neben dem lang erwarteten Galaxy S6 und dem Galaxy S Edge soll so auch ein neues Wearable mit von der Partie sein. Das will zumindest D Dorresteijn in Erfahrung gebracht haben, der Gründer des Insider-Blogs SamMobile.

Selbst für einen Tweet ist die Botschaft von @DDDorrestijn kurz und prägnant: "Samsung @ MWC 2015 - Galaxy S6, Galaxy S Edge und Gear A" lautet der Text. Das dürfte somit als Bestätigung gelten, da SamMobile als Unternehmensnahes Blog über gute Beziehungen zu den Koreanern verfügen dürfte. Dass das Samsung Galaxy S6 auf dem MWC im März sein Debüt feiert, ist zwar kaum überraschend, der Rest des Tweets dafür aber umso interessanter, nicht nur hinsichtlich des Verwandten des Galaxy Note Edge.

Vorstellung der Orbis-Smartwatch?

Es ist kein Geheimnis, dass sich offenbar ein neues Pendant zum Galaxy Note Edge in Entwicklung befindet. Unklar war jedoch, ob es als Variante des S6 vermarktet wird, oder als eigenständiges Gerät. Letzteres scheint der Fall zu sein, sollte sich der Tweet als zutreffend erweisen.

Gänzlich neu hingegen ist die Erwähnung einer "Samsung Gear A". Der Name deutet auf ein Wearable hin. Welcher Art, bleibt jedoch offen, wenngleich wir eine Vermutung haben. Mit der Gear S hat Samsung beispielsweise eine Smartwatch im Angebot, die auch ohne Anbindung an ein Smartphone auskommt. Beim Gear Circle hingegen handelt es sich um ein Bluetooth-Headset, während das Gear Fit einen Fitnesstracker darstellt. Ausstehend ist aktuell noch eine Smartwatch, die den Codenamen Orbis tragen soll. Wäre es möglich, dass Samsung die runde Smartwatch mit dem speziellen Steuerring zwischen dem 2. und 5. März neben dem Galaxy S6 und dem S Edge präsentieren wird? Für das neue Top-Smartphone-Modell selbst sind aktuell Gerüchte in Umlauf, die auf modulare Rückschalen mit Extra-Funktionen à la Project Ara hindeuten.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone X mit Echt­gold kostet über 3000 Euro
Christoph Lübben
Legend bietet das iPhone X in den Varianten "Momentum", "Corium" und "Aurum" an  (von links nach rechts)
Das iPhone X mit Gold, Diamanten oder exotischem Leder: Ein finnischer Hersteller bietet teure Luxus-Varianten inklusive Gold-EarPods an.
iPad Pro könnte künf­tig raues Display erhal­ten
Christoph Lübben9
Das Patent beschreibt ein Display mit rauer Oberfläche, die Papier ähnelt
Schreiben wie auf Papier mit dem Apple Pencil: Einem Patent von Apple zufolge ist eine raue Display-Oberfläche für das iPad Pro in Arbeit.
Google Daydream View (2017) im Test: virtu­elle Reali­tät, realer Komfort
Marco Engelien1
Daydream View besteht aus Brille und Controller.
Neue Linsen sollen in Googles neuer Daydream View für größere Blickwinkel und schärfere Bilder sorgen. Dafür kostet sie mehr Geld. Zurecht? Der Test.