Samsung soll neuen Exynos-Chip testen: 30 Prozent mehr Leistung und 4 GHz

Her damit !16
Der Exynos 8895 soll 30 Prozent mehr Leistung als sein Vorgänger bieten
Der Exynos 8895 soll 30 Prozent mehr Leistung als sein Vorgänger bieten(© 2015 Samsung)

Konkurrenz für den Snapdragon 830: Samsung soll angeblich einen neuen Prozessor mit der Bezeichnung Exynos 8895 testen, der nicht nur eine Taktung von 4 GHz, sondern vor allem sehr viel mehr Leistung bringen soll. Unklar ist, ob der Prozessor auch beim Endkunden diese Geschwindigkeit erreichen kann.

Wer in der Technologie-Branche arbeitet, steht niemals still. Unter Berufung auf das chinesische Social-Media-Netzwerk Weibo berichtet PhoneArena von einem neuen Prozessor, den Samsung bereits für kommende Smartphone-Generationen, wie ein Galaxy Note 8 oder S8, entwickelt. Während im Galaxy Note 7 noch der Exynos 8890 zum Einsatz kommt, werkelt der Elektronikhersteller aus Südkorea angeblich hinter verschlossenen Türen schon am Exynos 8895.

Für den Endkunden gedrosselt

Gefertigt werden soll dieser Chip im 10 Nanometer-Verfahren. Gerade dadurch soll der Prozessor beim Thema Energieeffizienz besser abschneiden als ein Snapdragon 830. So legt der Exynos 8895 mit einer Taktung von 4 GHz angeblich gerade mal den Stromhunger eines Snapdragon 830 bei 3,6 GHz an den Tag. Im Gegensatz zum Exynos 8890 soll der neue 10 nm-Prozessor außerdem einen Performance-Sprung von satten 30 Prozent bieten. Allerdings ist fraglich, ob der Prozessor mit der durchaus eindrucksvollen Taktrate so in den Handel kommt. Denn: Eine Testumgebung weicht doch zum Teil stark von einem kuscheligen Gehäuse ab. Zudem werden die Geräte vom Endkunden mit Akkus betrieben.

Wegen dem Fertigungsprozess soll der Prozessor zwar weniger Wärme als seine Vorgänger entwickeln, doch bei einem derart hohen Takt von 4 GHz sollte klar sein, dass der Chip definitiv "etwas" wärmer als Zimmertemperatur werden dürfte. Auch wegen des gesteigerten Energieverbrauchs, den der Chip bei solch einer Taktfrequenz an den Tag legen dürfte, ist wohl davon auszugehen, dass er in marktreifen Geräten in gedrosselter Form zum Einsatz kommen wird. Bei der Taktrate handelt es sich vermutlich also nur um die Leistungsspitze, die der Prozessor erreichen kann. Bei den Informationen zum Exynos 8895 handelt es sich um Gerüchte, die noch nicht bestätigt sind. Wir warten gespannt, ob und wann Samsung offizielle Informationen preisgibt.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: Iriss­can­ner lässt sich einfach über­lis­ten
Guido Karsten2
Wie die Gesichtserkennung des Galaxy S8 lässt sich auch der Irisscanner überlisten
Der Irisscanner könnte in Zukunft den Fingerabdrucksensor ablösen. Das Bauteil im Galaxy S8 lässt sich aber offenbar noch recht einfach austricksen.
Huawei P10 Plus vs. Honor 8 Pro: Wozu 200 Euro mehr zahlen? [mit Video]
4
Gleich und gleich gesellt sich gern: Huawei P10 Plus und Honor 8 Pro (v.li.)
Die Datenblätter des Huawei P10 Plus und des Honor 8 Pro lesen sich nahezu identisch, bis auf den Preis. Warum? Der Test.
Huawei MateBook E: Neues Conver­ti­ble-Tablet erscheint Ende Juni
Michael Keller1
Das Huawei MateBook E soll einen besseren Neigungswinkel bieten als der Vorgänger
Zusammen mit dem MateBook X hat Huawei auch ein neues 2-in-1-Gerät vorgestellt: Das MateBook E soll nicht zuletzt bei der Video-Wiedergabe glänzen.