Samsung soll neuen Exynos-Chip testen: 30 Prozent mehr Leistung und 4 GHz

Her damit !16
Der Exynos 8895 soll 30 Prozent mehr Leistung als sein Vorgänger bieten
Der Exynos 8895 soll 30 Prozent mehr Leistung als sein Vorgänger bieten(© 2015 Samsung)

Konkurrenz für den Snapdragon 830: Samsung soll angeblich einen neuen Prozessor mit der Bezeichnung Exynos 8895 testen, der nicht nur eine Taktung von 4 GHz, sondern vor allem sehr viel mehr Leistung bringen soll. Unklar ist, ob der Prozessor auch beim Endkunden diese Geschwindigkeit erreichen kann.

Wer in der Technologie-Branche arbeitet, steht niemals still. Unter Berufung auf das chinesische Social-Media-Netzwerk Weibo berichtet PhoneArena von einem neuen Prozessor, den Samsung bereits für kommende Smartphone-Generationen, wie ein Galaxy Note 8 oder S8, entwickelt. Während im Galaxy Note 7 noch der Exynos 8890 zum Einsatz kommt, werkelt der Elektronikhersteller aus Südkorea angeblich hinter verschlossenen Türen schon am Exynos 8895.

Für den Endkunden gedrosselt

Gefertigt werden soll dieser Chip im 10 Nanometer-Verfahren. Gerade dadurch soll der Prozessor beim Thema Energieeffizienz besser abschneiden als ein Snapdragon 830. So legt der Exynos 8895 mit einer Taktung von 4 GHz angeblich gerade mal den Stromhunger eines Snapdragon 830 bei 3,6 GHz an den Tag. Im Gegensatz zum Exynos 8890 soll der neue 10 nm-Prozessor außerdem einen Performance-Sprung von satten 30 Prozent bieten. Allerdings ist fraglich, ob der Prozessor mit der durchaus eindrucksvollen Taktrate so in den Handel kommt. Denn: Eine Testumgebung weicht doch zum Teil stark von einem kuscheligen Gehäuse ab. Zudem werden die Geräte vom Endkunden mit Akkus betrieben.

Wegen dem Fertigungsprozess soll der Prozessor zwar weniger Wärme als seine Vorgänger entwickeln, doch bei einem derart hohen Takt von 4 GHz sollte klar sein, dass der Chip definitiv "etwas" wärmer als Zimmertemperatur werden dürfte. Auch wegen des gesteigerten Energieverbrauchs, den der Chip bei solch einer Taktfrequenz an den Tag legen dürfte, ist wohl davon auszugehen, dass er in marktreifen Geräten in gedrosselter Form zum Einsatz kommen wird. Bei der Taktrate handelt es sich vermutlich also nur um die Leistungsspitze, die der Prozessor erreichen kann. Bei den Informationen zum Exynos 8895 handelt es sich um Gerüchte, die noch nicht bestätigt sind. Wir warten gespannt, ob und wann Samsung offizielle Informationen preisgibt.

Weitere Artikel zum Thema
Neuer Galaxy-Note-9-Spot: So verdrängt Samsung das Note-7-Deba­kel
Christoph Lübben
Das Galaxy Note 9 soll einen größeren Akku als das Galaxy Note 7 erhalten
Das Galaxy Note 9 hat wohl einen Vorgänger weniger als gedacht: Samsung ist einem Spot zufolge gar nicht mehr Feuer und Flamme für das Galaxy Note 7.
Galaxy Note 7: Recy­cling soll 157 Tonnen "rares Metall" brin­gen
Christoph Lübben2
Das Galaxy Note 7 (hier im Teardown) wird von Samsung in seine Einzelteile zerlegt und recycelt
Das Galaxy Note 7 als Goldquelle: Samsung will die verbleibenden Einheiten recyceln und mehrere Tonnen an seltenen Metallen wie Gold zurückgewinnen.
Galaxy Note FE im Tear­down: So viel Note 7 steckt in der Neuauf­lage
Michael Keller1
So sehen die einzelnen Komponenten des Samsung Galaxy Note Fe aus
Vor Kurzem erst hat Samsung das Galaxy Note FE veröffentlicht – iFixit hat die "Fan Edition" des Galaxy Note 7 bereits in seine Einzelteile zerlegt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.