Samsung will Fitness-Wearables mit neuem Bio-Prozessor smarter machen

Der Nachfolger der Samsung Gear S2 könnte den neuen Chip bereits enthalten
Der Nachfolger der Samsung Gear S2 könnte den neuen Chip bereits enthalten(© 2015 CURVED)

Kleiner und vielseitiger: Samsung hat einen neuen Prozessor für Wearables angekündigt, der sich besonders gut für die Erfassung von Daten zu Fitness und Gesundheit eignen soll. Der "erste Bio-Prozessor der Welt" wird laut Samsung bereits in großen Mengen hergestellt.

Bei dem Bio-Prozessor handelt es sich um eine All-in-One-Lösung, die für den ständig wachsenden Markt an Fitness-Wearables bestimmt ist, berichtet Samsung in seinem Newsroom. Laut Ben K. Hur, Vizepräsident für Marketing, könne der Chip fünf verschiedene biometrische Signale gleichzeitig verarbeiten. Der Prozessor enthalte alle Komponenten, um die Daten nicht nur zu erfassen, sondern auch ohne externe Recheneinheiten auszuwerten.

Für eine Vielzahl an Geräten geeignet

Aufgrund seiner geringen Größe könne der Bio-Prozessor von Samsung in einer Vielzahl an Geräten Verwendung finden. Vor allem kleine und leichte Fitnesstracker sollen von dem neuen Chip profitieren. Mit dem Chip könnten außer der Herzfrequenz unter anderem auch Daten zu Temperatur, Muskelmasse, Körperfettanteil und Stresslevel erfasst werden.

Derzeit gebe es bereits Geräte, die den Chip zu Demonstrationszwecken nutzen. Die ersten Wearables mit dem Bio-Prozessor von Samsung sollen noch in der ersten Hälfte des Jahres 2016 erscheinen. Laut SamMobile sei es gut möglich, dass Samsung den Chip auf dem Mobile World Congress (MWC) im März 2016 der Öffentlichkeit vorstellt – und bereits im Nachfolger seiner Smartwatch Gear S2 verbaut.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S10 und Co: So macht Samsung seine Flagg­schiffe noch schnel­ler
Christoph Lübben
Einer der Nachfolger des Galaxy S9 (Bild) dürfte von Samsungs neuem flotten Arbeitsspeicher profitieren
Samsung hat neuen Arbeitsspeicher für Smartphones vorgestellt. Das Galaxy S10 und weitere Geräte des Herstellers könnten davon profitieren.
Galaxy Tab S4: Die komplette Ausstat­tung ist wohl bereits durch­ge­si­ckert
Francis Lido5
Das Display des Galaxy Tab S4 soll ein anderes Format aufweisen als das des Tab S3 (Bild)
Die Specs des Galaxy Tab S4 sind offenbar bekannt. Ein Feature des Vorgängers entfällt anscheinend bei dem kommenden Premium-Tablet.
Samsung Galaxy Note 8 erhält Sicher­heits­up­date für Juli 2018
Christoph Lübben
Das Galaxy Note 8 ist seit fast einem Jahr auf dem Markt
Das Galaxy Note 8 erhält das Sicherheitsupdate für Juli 2018. Die Aktualisierung soll auch die Stabilität des Betriebssystems erhöhen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.